Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Silvester in Budapest - A_BUDZDV22

Conti-Reisen / Reisefinder / Erlebnisreisen / Europa / Ungarn / Silvester in Budapest - A_BUDZDV22

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Silvester in Budapest

Musikalische Höhepunkte in Ungarns Donaumetropole

In Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln



Reisetermin: 29.12. - 02.01.2023
Jetzt anmelden

Begleiten Sie uns zum Jahreswechsel nach Budapest und erleben Sie eine Musikstadt von Weltrang. In der Heimat von Franz Liszt und Béla Bartók verschmelzen die musikalischen Traditionen der Roma mit den Höhepunkten der Klassik und der ungarischen Volksmusik zu einem faszinierenden Dreiklang.
Inspiriert von dieser einmaligen Verbindung ist das renommierte „Budapest Gypsy Symphony Orchestra“. Bei einem außergewöhnlichen Konzert der 100 Musiker erwartet Sie ein schwungvoller Abend mit weltbekannten Melodien. In der Ungarischen Staatsoper erleben Sie die traditionsreiche Aufführung der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss.
Bei Ihren Stadtbesichtigungen erkunden Sie u. a. das Burgviertel mit der Matthiaskirche, besuchen das Parlamentsgebäude und die imposante St.-Stephans-Basilika.
Sie wohnen im eleganten Vier-Sterne-Hotel Radisson Blu Béké. Freuen Sie sich zum Jahreswechsel auf einen Gala-Abend im festlichen Ballsaal mit ausgezeichnetem Buffet, Getränken und Live-Musik!


1. Tag Köln – Budapest

Fahrt mit Lufthansa Express Rail von Köln zum Flughafen Frankfurt und Flug nach Budapest (andere Abflughäfen oder Zubringer auf Anfrage). Transfer zu Ihrem Standorthotel im Zentrum der Stadt und Zimmerbezug für 4 Übernachtungen. Sie wohnen im schönen Hotel Radisson Blu Béke, in dem ein elegantes Äußeres mit historischer Atmosphäre auf moderne und komfortable Zimmer trifft.
Bei einem gemeinsamen Spaziergang nehmen Sie die ersten Eindrücke der Stadt auf und stimmen sich auf die kommenden, ereignisreichen Tage ein. Mit einem gemütlichen Abendessen im Hotel klingt der Tag aus.

nach oben

2. Tag Die ungarische Hauptstadt der Musik

Ihr Tag startet nach dem Frühstück auf der Pester Seite, auf der sich auch Ihr Hotel befindet. Ein erster Höhepunkt der Reise ist das berühmte Parlamentsgebäude, welches das ehrwürdige Stadtbild Budapests deutlich prägt. Das stolze 268m lange Gebäude liegt am direkten Donauufer und glänzt nicht nur von außen. Bei der Besichtigung der im Stil des Neoklassizismus gehaltenen Innenräume entdecken Sie eine Vielzahl an Wandbildern und Verzierungen aus Gold.
Ganz in der Nähe befindet sich die Franz-Liszt-Musikakademie. Die vom Namensgeber selbst gegründete Hochschule für Musik ist die größte in Ungarn und bereits fast 150 Jahre alt. In diesem beachtlichen Gebäude besichtigen Sie unter anderem den berühmten Jugendstilsaal, eines der bedeutendsten Beispiele für diese Stilrichtung in Budapest.
Heute zählt die Akademie zu einer der international renommiertesten Ausbildungsstätten für talentierte Nachwuchsmusiker. Als besonderen Höhepunkt des Besuchs erwartet Sie ein kurzes exklusives Konzert.
Flussabwärts der wunderschönen Donau entlang finden Sie sich in der großen Markthalle wieder. Bereits das Gebäude an sich ist absolut sehenswert und verführt zu einigen Souvenir-Einkäufen für die Liebsten daheim. Die individuellen Stände und kleine Restaurants sowie Imbisse laden zu einer Mittagspause ein.
Am Nachmittag fahren Sie zur größten und prächtigsten römisch-katholischen Kirche der Stadt: die imposante St.-Stephans-Basilika mit ihren einzigartigen Deckenverzierungen. Die Kirche bewahrt die wahrscheinlich wertvollste Reliquie des Landes: Die „heilige Rechte“, die laut Überlieferung dem ersten christlichen ungarischen König Stephan zugeschrieben wird.
Am späten Nachmittag bleibt Zeit für freie Unternehmungen. Bummeln Sie über den Wintermarkt, der zu dieser Zeit nach Weihnachten noch geöffnet ist oder bewundern Sie die erstaunliche Architektur der Stadt.
Der Abend steht ganz im Zeichen des außergewöhnlichen Budapest Gypsy Symphony Orchestra, zu deren Konzert Sie im Budapester Kongressaal erwartet werden.
In der weltweit einzigartigen musikalischen Kombination vereinen sich die traditionelle Volksmusik der Roma mit österreichisch-ungarischen Walzermelodien. Daher wurde das weltberühmte Symphonieorchester bereits mit dem Ungarischen Kulturerbepreis ausgezeichnet. Mit diesen unverkennbaren Klängen tritt die Gruppe seit nunmehr als 30 Jahren auf und begeistert die Gäste auf der ganzen Welt.
Freuen Sie sich auf ein mitreißendes Klangerlebnis und ein 4-Gänge Abendmenü mit passender Weinbegleitung!

nach oben

3. Tag Burgberg, Opernbesuch und Silvester

Am Vormittag besuchen Sie das Burgviertel, eines der großen Ausflugsziele auf der Budaer Seite.
Ihr Besichtigungsziel wird die Matthiaskirche sein, die als erste Kirche auf dem Burgberg gilt. Als UNESCO-Weltkulturerbe genießt dieses Wahrzeichen Budapests besondere Wertschätzung der Besucher, vor allem auch, weil das österreichische Kaiserpaar Elisabeth und Franz Joseph I. dort als Königin und König von Ungarn gekrönt wurden. Welch weitere Besonderheiten dieses Schmuckstück verbirgt? Ihr Reiseleiter wird es Ihnen verraten!
Das Burgviertel hat aber noch einiges mehr zu bieten: Bei einem gemütlichen Spaziergang erkunden Sie den Burgpalast sowie die neoromanische Fischerbastei, von hier erhalten Sie auch einen hervorragenden Blick über die Donaumetropole (Außenbesichtigung).
Der Spaziergang endet am Historischen Museum der Stadt Budapest, welches eine große Sammlung an archäologischen Funden aus der gesamten Geschichte des heutigen Budapests ausstellt. Freuen Sie sich auf eine spannende Führung!
Am Nachmittag Gelegenheit zum Besuch einer Aufführung im 1884 eröffneten und frisch renovierten Opernhaus (fakultativ). Es erwartet Sie die traditionelle Silvester-Vorstellung „Die Fledermaus“ von Johann Strauss. Lassen Sie sich von der prachtvollen Ausstattung dieser einzigartigen Staatsoper begeistern und lauschen Sie den Klängen der Operette. Alternativ kann der Nachmittag auch für einen Stadtbummel genutzt werden.
Freuen Sie sich zum Jahreswechsel auf eine ereignisreiche Silvesterfeier mit Galaabend in Ihrem eleganten Hotel, an dem Sie mit nationaler und internationaler Live-Musik in das neue Jahr starten! Ein reichhaltiges Buffet mit Getränkebegleitung rundet den Abend kulinarisch ab. Prosit Neujahr!

nach oben

4. Tag Neues Jahr – Neues Glück

Der erste Tag im neuen Jahr startet mit einem gemütlichen und ausgiebigen Frühstück im Hotel.
Am späten Vormittag geht es in Richtung des alten Jüdischen Viertels. Die schmucke Synagoge der Dohánystraße beeindruckt mit ihrer imponierenden Orgel und einer großen Vielfalt an Dekorationen. Selbstverständlich werden Sie auch hier mit einer exklusiven Innenbesichtigung durch den Mitte des 19. Jh.s erbauten „Tabaktempel“ geführt, wie die Synagoge von den Budapestern gerne genannt wird.
Zum Mittagessen werden Sie im einzigartigen New York Café in der Nähe des Palastviertels erwartet. Glanzstück der prachtvollen Ausstattung aus der Gründerzeit sind die einmaligen und über hundert Jahre alten Deckenmalereien von Gusztáv Mannheimer und Ferenc Eisenhut. Darüber hinaus begeistert das New York Café mit herausragender Küche.
Anschließend Fahrt zum Heldenplatz am Stadtpark mit dem frisch eröffneten Museumsquartier. Mit dem neuen Haus der Musik und dem Ethnographischen Museum bekommt die Stadt zwei herausragende Beispiele zeitgenössischer Architektur und interessante Besichtigungspunkte für Gäste aus Nah und Fern (Außenbesichtigungen).
Äußerst spannend wird die geführte Innenbesichtigung des Museums der Schönen Künste sein. Im größten Kunstmuseum Ungarns sehen Sie unter anderem verschiedenste Objekte aus der europäischen Kunstgeschichte des 13. – 21. Jh.s. Die unglaubliche Anzahl an Kunstschätzen und Kunstwerken wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.
Als besonderes Neujahrshighlight und Abschluss Ihres ereignisreichen Aufenthaltes in Budapest legt für Sie am späten Nachmittag das Donaupromenadenschiff ab und startet eine unvergessliche Lichterfahrt über die Donau. Da es zu diesem Zeitpunkt bereits dunkel ist, erstrahlt die Stadt in einem neuen Gewand. Lassen Sie den letzten Abend bei einem Glas Sekt und tollen Ausblicken auf die schönsten Sehenswürdigkeiten am Fluss entspannt ausklingen.

nach oben

5. Tag Budapest – Köln

Am Vormittag bleibt freie Zeit für Ihre Unternehmungen, um die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren zu lassen. Dann heißt es Abschied nehmen von der Donaumetropole.
Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Von dort Bahnfahrt zurück mit Lufthansa Express Rail nach Köln.

nach oben


Bildnachweis:

Budapest Silvester CC0 at-pixabay
Parlament CC0 at-pixabay
Musikakademie CCBY2.0 Fred Romero at-wikimedia.commons
Budapest Gypsy Symphony Orchester © Conti-Reisen
Fischerbastei und Matthiaskirche CC0 at-pixabay
Staatsoper CCBYSA4.0 Andrzej Otrębski at-wikimedia.commons
New York Café CC0 at-pixabay
Budapest bei Nacht CC0 at-pixabay

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachleitung: Markus Juraschek-Eckstein M.A., Kunsthistoriker und Germanist
  • Elegantes Vier-Sterne-Hotel Radisson Blu Béké
  • Berühmtes Parlamentsgebäude
  • Exklusives Konzert in der Franz-Liszt-Musikakademie inklusive Führung
  • Imposante St.-Stephans-Basilika mit ihren einzigartigen Deckenverzierungen
  • Konzert des weltweit einzigartigen Budapest Gypsy Symphony Orchestras inklusive 4-Gänge-Abendmenü
  • UNESCO-Weltkulturerbe Matthiaskirche
  • Historisches Museum mit einer großen Sammlung an archäologischen Funden
  • Silvesterfeier mit Galaabend inklusive Buffet und Getränkebegleitung
  • Die imposante Orgel der Synagoge in der Dohánystraße mit ihrer großen Vielfalt an Dekorationen
  • Mittagessen im einzigartigen New York Café
  • Größtes Kunstmuseum Ungarns: Museum der schönen Künste
  • Lichterfahrt auf Donaupromenadenschiff

Budapest Silvester CC0 at-pixabay
Parlament CC0 at-pixabay
Musikakademie CCBY2.0 Fred Romero at-wikimedia.commons
Budapest Gypsy Symphony Orchester © Conti-Reisen

Reiseverlauf

  1. Köln – Budapest
  2. Die ungarische Hauptstadt der Musik
  3. Burgberg, Opernbesuch und Silvester
  4. Neues Jahr – Neues Glück
  5. Budapest – Köln


Fischerbastei und Matthiaskirche CC0 at-pixabay
Staatsoper CCBYSA4.0 Andrzej Otrębski at-wikimedia.commons
New York Café CC0 at-pixabay
Budapest bei Nacht CC0 at-pixabay

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Markus Juraschek-Eckstein M.A. studierte Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik, Slavistik und Byzantinistik an der Universität zu Köln. Seit 1995 ist er freiberuflich für verschiedene Bildungs-Institutionen als Referent und Reiseleiter für Studienreisen tätig. Darüber hinaus befasst er sich als wissenschaftlicher Autor mit Themen der christlichen Kunst und Architektur.

Termine

  • 29.12.2022 – 02.01.2023

nach oben