Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - 59. Kunstbiennale in Venedig - A_VENCON-5C

Conti-Reisen / Reisefinder / Kunstreisen / Europa / Italien / 59. Kunstbiennale in Venedig - A_VENCON-5C

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


59. Kunstbiennale in Venedig

Die Schönheiten der Lagunenstadt und ihrer Inselwelt (5 Tage)

In Kooperation mit art Reisewelten

+++ Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage +++



Reisetermin: 25.10. - 29.10.2022
Jetzt anmelden

Sie ist immer noch das unangefochtene Zentrum zeitgenössischer Kunst: La Biennale di Venezia!
2022 findet sie vom 23. April bis 27. November statt und wird von Cecilia Alemani kuratiert. Alemani ist nicht das erste Mal auf der Kunst-Biennale präsent: im Jahre 2017 kuratierte sie bereits hervorragend den italienischen Pavillon. Die gebürtige Italienerin lebt in New York, wo sie seit 2011 Direktorin von High Line Art ist und in dieser Funktion internationale Anerkennung erfährt.
Den deutschen Beitrag wird Yilmaz Dziewior, Direktor des Kölner Museum Ludwig, kuratieren. Bespielt wird der deutsche Pavillon von der Künstlerin Maria Eichhorn. Beide stehen für gesellschaftspolitische Fragestellungen moderner Kunst.
Von einem renovierten, gepflegten 4-Sterne-Hotel in einem früheren Konvent nahe der Biennale erkunden Sie die exquisiten Kunstorte der Lagunenstadt. Mit fachkundiger Führung besuchen Sie die interessantesten Länderpavillons in den Giardini sowie die spannende Großausstellung in den Arsenale-Hallen. Darüber hinaus erwarten Sie über die ganze Stadt verteilt besondere Kunstpräsentationen in wunderschönen historischen Bauwerken!
Einen faszinierenden Kontrast zu den zeitgenössischen Kunstwerken auf der Biennale erleben Sie bei einem Besuch der Kirche Santi Giovanni e Paolo mit ihren aufwändig gestalteten Dogengräbern sowie den alten Meistern Tizian in der Frari-Kirche. Zudem werden Sie die kunstreiche Insel San Giorgio Maggiore und Glaskunst von Weltrang auf der Insel Murano begeistern.
Zum Ausklang verbinden Sie den Weg zum Flughafen mit einem Besuch der Insel Torcello. Die ehrwürdigen Mauern der Kirche Santa Maria Assunta mit ihrer betörenden Mosaikkunst und ein herrliches Mittagessen bilden den bezaubernden Abschluss Ihrer Reise.
Freuen Sie sich auf einen unvergleichlichen Mix von hochrangiger zeitgenössischer Kunst mit dem großen geschichtlichen Reichtum der faszinierenden Lagunenstadt!


1. Tag Frankfurt – Venedig

Individuelle Anreise (Zubringer und andere Abflughäfen auf Anfrage) oder Fahrt mit der Deutschen Bahn von Köln (oder anderer DB-Bahnhof) zum Flughafen Frankfurt (fakultativ). Flug mit Lufthansa nach Venedig.
In einem Privatboot fahren Sie vom Flughafen zum 4-Sterne-Hotel in der Nähe des Biennale-Areals. Genießen Sie dabei bereits erste Impressionen der Lagunenstadt!
Zimmerbezug für 4 Übernachtungen.
Nachmittags überqueren Sie den Kanal mit dem Vaporetto zur kleinen Insel San Giorgio Maggiore – einem Gesamtkunstwerk! Schon von weitem erstrahlt die betörende weiße Benediktinerklosterkirche von Andrea Palladio, deren Fassade einem Tempel gleicht. Im Inneren erwarten Sie Meisterwerke des Künstlers Tintoretto im Chor und zudem interessante Kunstausstellungen mit Bezug zur Biennale.
Ein Aufzug bringt Sie auf den Campanile von San Giorgio Maggiore, wo Sie im sanften Licht des späten Nachmittags ein traumhafter Blick über die Lagune von Venedig erwartet.
Am Abend genießen Sie ein gemeinsames Begrüßungsabendessen im Hotel.

nach oben

2. Tag 59. Biennale di Venezia – Giardini

Der heutige Tag ist der Kunstbiennale von Venedig gewidmet. Mit sachkundiger Führung besuchen Sie am Vormittag die herrlich grünen Giardini, wo die teilnehmenden Nationen ihre aktuellsten künstlerischen Äußerungen in den jeweiligen LänderPavillons präsentieren. Lassen Sie sich überraschen!
Anschließend haben Sie noch etwas Zeit, auf eigene Faust über das Gelände zu schlendern.
Am Nachmittag spazieren Sie durch die Gassen Venedigs zum Campo Santa Maria Formosa, einem der schönsten Plätze dieser Stadt. Hier erwartet Sie der wunderbare Palazzo Grimani mit seiner hochkarätigen manieristischen Ausstattung und den feinen – die Biennale begleitenden – Kunstpräsentationen.
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Diese Stunden des Tages sind besonders schön, um den einzigartigen Reiz dieser Stadt bewusst zu genießen.

nach oben

3. Tag Das klassische und moderne Venedig – Glaskunst von Weltrang auf Murano

Bei einem Stadtspaziergang am Vormittag besuchen Sie Venedigs größten sakralen Bau, die gotische Basilika Santi Giovanni e Paolo. Im Inneren zeigen 27 prächtige Dogengräber die Entwicklung der Bildhauerkunst Venedigs von der Spätgotik bis zum Barock.
Gleich daneben wird Ihnen die beeindruckende Gebäudefassade der Scuola Grande di San Marco auffallen, ein Schmuckstück der Frührenaissance, und heute der Eingang zu einem Hospital.
Anschließend können Sie auf der Fahrt zur reizenden Insel Murano etwas entspannen und erhalten nochmal einen ganz anderen Blick auf Venedig!
Bei einem Besuch des fantastischen Museo d’Arte Vetrario im Palazzo Giustinian betören Sie die beeindruckenden Exponate aus den hiesigen Glasbläsereien, die die Insel weltberühmt gemacht haben.
Einen fesselnden Gegenpart bildet danach ein Abstecher zum Berengo Centre for Contemporary Art and Glass, das mit seinen renommierten Ausstellungen moderner biennale-bezogener Kunst internationales Renommee erwarb. Lassen Sie sich inspirieren!
Danach haben Sie Gelegenheit zu einem individuellen Bummel. Rückfahrt zum Hotel.
Der Abend steht zur freien Verfügung.

nach oben

4. Tag 59. Biennale di Venezia – Arsenale

Dieser Tag steht wieder ganz im Zeichen der Kunst. Mit dem Vaporetto fahren Sie zu den einzigartigen Ausstellungshallen des Arsenale, die ein beeindruckendes Zeugnis dafür geben, welch große Bedeutung der Schiffsbau für die einstige Großmacht Venedig spielte. Mit fachkundiger Führung geht es durch dieses spannende Kunstareal auf dem ehemaligen Werftgelände.
Auch heute bleibt Ihnen im Anschluss etwas Zeit zur eigenen Erkundung.
Einen spannenden Gegenpol bildet danach ein Besuch der „Alten Meister“ in der äußerlich schlichten und dennoch weltberühmten Franziskanerkirche Santa Maria Gloriosa dei Frari. Sie birgt, neben der „Pesaro-Madonna“ auch Tizians „Himmelfahrt“, ein Schlüsselwerk der Kunstgeschichte. Zudem hat der Meister hier seine letzte Ruhestätte gefunden.
Anschließend besteht die Möglichkeit mit Ihrem Reiseleiter im benachbarten Renaissancebau Scuola Grande di San Rocco Tintorettos beeindruckenden Gemäldezyklus mit 56 Bildwerken zu besichtigen (fakultativ). In den prachtvollen Innenräumen mit reicher Marmorarchitektur können Sie hier ein Kunstdenkmal ersten Ranges erleben!
Am Abend haben Sie Gelegenheit, in Eigenregie und Ruhe, die Atmosphäre der Stadt zu genießen. Gerne gibt Ihnen Ihr Reiseleiter Tipps für Ihre kulinarische Entdeckungsreise!

nach oben

5. Tag Venedig – Frankfurt

Freuen Sie sich heute auf Torcello, eine der erstbesiedelten Inseln der Lagune. Ruinen und die ehrwürdigen alten Mauern der Kirchen Santa Maria Assunta und Santa Fosca tauchen mystisch anmutend aus dem Gras auf. Die Basilika Assunta ist ein Bau von hohem Symbolwert, steht sie doch historisch und stilistisch gleichsam am Schnittpunkt der römischen und der byzantinischen Welt. Bedeutend sind die großartigen Mosaiken, darunter eine beeindruckende Darstellung des Jüngsten Gerichts.
In einer guten Trattoria erwartet Sie ein gemeinsames Abschluss-Mittagessen, bevor es am Nachmittag mit einem Privatboot auf direktem Weg zum nahen Flughafen geht. Ihr Gepäck wird inzwischen vom Hotel zum Flughafen gebracht.
Rückflug nach Frankfurt, wo Sie am Abend eintreffen. Von dort individuelle Rückreise mit der Deutschen Bahn zurück nach Köln oder jeden weiteren DB-Bahnhof (Zubringer und andere Abflughäfen auf Anfrage).

nach oben


Bildnachweis:

Venedig Canal Grande CC0-at-pixabay
Logo art Reisewelten
San Giorgio Maggiore CCBYSA4.0 archer10 (Dennis)-at-flickr
Venedig Biennale 2017 CCBY 4.0 Davide Costanza-at-flickr
Venedig © Conti-Reisen
Santi Giovanni e Paolo CCBY2.0 Allie_Caulfield-at-flickr
Arsenale © Conti-Reisen
Venedig Frari-Kirche CCBYSA4.0-fridaycafe-at-flickr
Torcello Santa Fosca CCBY3.0 GOC53-at-flickr
Venedig © Conti-Reisen

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker
  • Standorthotel in Venedig nahe der Biennale, Landeskategorie: 4-Sterne
  • Glaskunst von Weltrang auf Murano
  • Meisterwerke Tintorettos auf San Giorgio Maggiore
  • Spannende Kunsterlebnisse auf der Biennale di Venezia mit Giardini und Arsenale
  • Die 27 prächtigen Dogengräber in der Basilika Santi Giovanni e Paolo
  • Der fantastische Palazzo Grimani mit seiner manieristischen Ausstattung
  • Exquisite, die Biennale begleitende Kunstpräsentationen in wunderschönen historischen Bauwerken
  • Insel Torcello mit hochkarätiger Mosaikkunst und Mittagessen
  • Am Ankunfts- und Abreisetag Fahrt in Privat-Booten

Venedig Canal Grande CC0-at-pixabay
Logo art Reisewelten
San Giorgio Maggiore CCBYSA4.0 archer10 (Dennis)-at-flickr
Venedig Biennale 2017 CCBY 4.0 Davide Costanza-at-flickr
Venedig © Conti-Reisen

Reiseverlauf

  1. Frankfurt – Venedig
  2. 59. Biennale di Venezia – Giardini
  3. Das klassische und moderne Venedig – Glaskunst von Weltrang auf Murano
  4. 59. Biennale di Venezia – Arsenale
  5. Venedig – Frankfurt


Santi Giovanni e Paolo CCBY2.0 Allie_Caulfield-at-flickr
Arsenale © Conti-Reisen
Venedig Frari-Kirche CCBYSA4.0-fridaycafe-at-flickr
Torcello Santa Fosca CCBY3.0 GOC53-at-flickr
Venedig © Conti-Reisen

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker

Nach seinem Studium in Siena, Köln und Oxford war der Kunsthistoriker Dr. Wolfgang Till Busse viele Jahre als Redakteur eines deutschen Kunstbuchverlages tätig. Er arbeitet redaktionell für große Galerien in Köln und verfasste einen Architekturguide über die Domstadt am Rhein. Darüber hinaus ist er als Museumspädagoge und Gästeführer u. a. im Museum Ludwig und Wallraf-Richartz-Museum in Köln tätig und lehrt Kunstgeschichte in Köln und Vermont (USA). Spezialisiert auf italienische Renaissance und das Mittelalter, schlägt sein Herz für die zeitgenössische Kunst.

Termine

  • 25.10.2022 – 29.10.2022

nach oben