Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Golf von Neapel - A_NAPDMO

Conti-Reisen / Reisefinder / Erlebnisreisen / Europa / Italien / Golf von Neapel - A_NAPDMO

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Golf von Neapel

Kulturelle Schätze an der Traumküste Süditaliens

Leserreise für die Kölner Zeitungen



Reisetermin: 11.10. - 18.10.2022
Jetzt anmelden

In einer der ältesten Kulturlandschaften im Süden Italiens befinden sich einige der großartigsten Zeugnisse antiker Architektur und Kunst auf dem europäischen Festland. Die weitläufigen Ausgrabungen von Herculaneum und Pompeji bieten ein anschauliches Bild vom Alltagsleben im römischen Kaiserreich. Die Tempel von Paestum gelten zu Recht als herausragende Schöpfungen griechischer Baukunst.
Prachtvolle Kirchen und elegante Paläste erzählen aus der bewegten Geschichte der süditalienischen Metropole Neapel, die in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert wurde. In herrlicher Lage über dem Meer liegen die Orte Amalfi, Positano und Ravello, die von der Amalfitana, einer der schönsten Küstenstraßen Europas, miteinander verbunden werden.
Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch der für ihre landschaftliche Schönheit bekannten Insel Capri. Auf einem Bauernhof im sonnigen Sorrent genießen Sie die kulinarischen Spezialitäten der Region.


1. Tag Köln – Neapel – Sorrent

Am Vormittag Flug mit Eurowings nach Neapel (andere Abflughäfen auf Anfrage). Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung fahren Sie gemeinsam zu Ihrem Standorthotel in Sant‘Agnello, einem Stadtteil des bekannten Ferienortes Sorrent. Sie wohnen im kürzlich umfangreich renovierten Hotel Alpha, das von einem gepflegten mediterranen Garten mit Schwimmbad umgeben ist. Von der Sonnenterasse bietet sich ein herrlicher Blick auf den Vesuv.
Nach dem Zimmerbezug für die kommenden 7 Nächte lernen Sie bei einem Begrüßungsgespräch die Teilnehmer Ihrer Reisegruppe kennen. In geselliger Runde erfahren Sie viel Interessantes zu Land und Leuten im Süden Italiens. Mit einem gemeinsamen Abendessen klingt der Tag aus.

nach oben

2. Tag Am Fuße des Vesuvs

Erstes Ziel Ihres Ausflugs ist die im Jahr 79 n. Chr. durch den Ausbruch des Vesuvs untergegangene Stadt Herculaneum. Bei der verheerenden Katastrophe wurde die antike Siedlung unter einer gewaltigen Schlammlawine begraben von der Geschichte über Jahrhunderte vergessen. Auch wenn bislang nur ein kleiner Teil von Herculaneum freigelegt werden konnte, gewähren die archäologischen Funde doch einen anschaulichen Einblick in das Alltagsleben der römischen Kaiserzeit vor fast 2000 Jahren.
Bei der anschließenden Fahrt auf der Vesuv-Höhenstraße genießen Sie großartige Ausblicke auf die Küste und den imposanten Vulkan, dessen kegelförmige Silhouette das Bild der Landschaft bestimmt.
Der Besuch der mit herrlichen Wandmalereien geschmückte Villa Poppaea in der antiken Stadt Oplontis rundet den heutigen Tag ab. Das luxuriös ausgestattete Haus gehörte einst einer vornehmen römischen Familie und wurde sieben Mal unter der Lava des Vesuvs begraben.
Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

nach oben

3. Tag Die Amalfitana – Traumküste Süditaliens

Die Amalfitana gilt als eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. In zahlreichen Windungen führt sie hoch über dem Meer entlang der Felsenküste und bietet immer wieder beeindruckende Ausblicke auf den Golf von Salerno. Vorbei am idyllischen Positano erreichen Sie das malerische Amalfi, einst eine der mächtigsten Seerepubliken Italiens. Sie besichtigen den aus dem 9. Jh. stammenden Dom Sant’Andrea und seine Krypta, in der die Gebeine des Apostels Andreas liegen. Ein Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst ist der Kreuzgang des Paradieses, der im 13. Jh. im normannisch-arabischen Stil errichtet wurde.
Nach einer individuellen Mittagspause fahren Sie vorbei an Olivenhainen und Weinbergen hinauf ins Bergdorf Ravello. Bei einem Spaziergang bewundern Sie paradiesisch gelegene Domizile inmitten traumhaft üppiger Gärten.
Ein Höhepunkt ist der Besuch der Villa Rufolo, deren Garten Richard Wagner als Vorlage für „Klingsors Zaubergarten“ in der Oper „Parsifal“ diente. Genießen Sie den wohl berühmtesten Ausblick auf den Golf von Salerno.
Durch schmale Gassen führt der Weg weiter zur Villa Cimbrone, die Sie durch den Portalvorbau eines mittelalterlichen Klosters betreten. Von der auf einem Felsvorsprung gelegenen Terrasse bietet sich nochmals ein beeindruckender Panoramablick.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

nach oben

4. Tag Zauberhafte Insel Capri

Ausgehend vom Hafen von Sorrent führt eine etwa 40-minütige Überfahrt auf die für ihre landschaftliche Schönheit weltberühmte Insel Capri. Schon Kaiser Tiberius wählte die Insel in seinen letzten Lebensjahren als Wohnsitz und regierte von hier aus das römische Weltreich. Gestalten Sie Ihren Aufenthalt individuell oder schließen Sie sich einem gemeinsamen Rundgang mit Dr. Peter Jakobs an.
Mit Minibussen fahren Sie vom Hafen zur Stadt Capri und spazieren über die eindrucksvolle Piazza zu den Augustusgärten. Weiter geht es in das Dörfchen Anacapri mit der Villa San Michele, die Ende des 19. Jh. von dem schwedischen Arzt und Schriftsteller Axel Munthe erbaut wurde. Hier bietet sich Ihnen ein einzigartiger Panoramablick auf Capri, die Marina Grande, den Monte Tiberio und die Faraglioni-Klippen. Alternativ bietet sich die Gelegenheit zu einer Bootsfahrt zur Blauen Grotte (wetterabhängig, fakultativ vor Ort, ca. € 28,00 p. P.).

nach oben

5. Tag Königliches Neapel

Bei einem ganztägigen Ausflug entdecken Sie die süditalienische Kulturmetropole Neapel. Zahlreiche Kirchen, Paläste und Plätze wurden in den vergangenen Jahren umfangreich restauriert. Die von griechischen Siedlern gegründete Hafenstadt war vom späten Mittelalter bis ins 18. Jh. hinein eine der größten Städte Europas, die von den königlichen Herrschern über Jahrhunderte prachtvoll ausgebaut wurde. So zählt die gesamte Altstadt seit 1995 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Zum Auftakt Ihrer ausführlichen Stadtbesichtigung besuchen Sie mit dem Dom San Gennaro die aus dem 12. Jh. stammende Kathedrale der Stadt. Beeindruckend sind neben dem fast im Original erhaltenen Skulpturenschmuck am Hauptportal auch die teilvergoldete Kassettendecke und das Baptisterium, das zu den ältesten Taufkapellen des Okzidents zählt.
Anschließend erreichen Sie die Klosteranlage Santa Chiara, in deren Kirchenraum das prächtige gotische Grabmal Roberts des Weisen an die lange Herrschaft des Hauses Anjou erinnert. Eine Oase der Stille ist der farbenfroh geflieste Kreuzgang.
Danach haben Sie noch etwas Zeit, um durch die elegante Galleria Umberto zu bummeln. Die Einkaufspassage besticht mit eindrucksvollen Fußbodenmosaiken und ist von einer architektonisch imposanten Glaskuppel überdacht.
Am Nachmittag besuchen Sie das Archäologische Nationalmuseum mit einer der bedeutendsten Antikensammlungen der Welt. Bei einem geführten Rundgang Sie sehen eindrucksvolle Funde der Ausgrabungen von Herculaneum und Pompeji. Die Sammlung verfügt neben Keramiken, Statuen, Fresken und Mosaiken aus der römische Epoche auch über Funde aus griechischer Zeit und Beispiele vorrömischer Kulturen in Süditalien.
Rückfahrt zu Ihrem Hotel und gemeinsames Abendessen.

nach oben

6. Tag Pompeji und das sonnige Sorrent

Zum Auftakt erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise. Im Schatten des Vesuvs liegen die Ausgrabungen der antiken Stadt Pompeji, die im Jahr 79 n. Chr. nach dem gewaltigen Ausbruch des Vulkans von einer meterhohen Ascheschicht verschüttet wurde.
Pompeji war eine reiche, geschäftige Stadt und ein geschätzter Aufenthaltsort wohlhabender Römer. Die Größe und Verschiedenheit der Ruinen, die gut erhaltenen künstlerischen Werke und die idyllische Landschaft vermitteln ein anschauliches Bild, wie die antike Stadt im Kaiserreich ausgesehen haben muss. Sie spazieren über das Forum und besuchen u. a. das berühmte Haus des Faun und das Haus der Vettier. Die kostbaren Fresken zeugen noch heute vom Wohlstand einer der einflussreichsten Familien Pompejis.
Anschließend besuchen Sie einen typischen Bauernhof mit duftenden Zitronen- und Olivenbäumen. Genießen Sie einen rustikalen Imbiss mit regionalen Spezialitäten und verkosten Sie hausgemachte Liköre, Olivenöl und Marmeladen.
Bei einem gemeinsamen Spaziergang erkunden Sie am Nachmittag das historische Zentrum der Hafenstadt Sorrent. Sie sehen den malerischen Kreuzgang der Barockkirche San Francesco, genießen den Ausblick von der Villa Comunale auf den Golf von Neapel und bummeln bis zum Hafen Marina Grande.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

nach oben

7. Tag Salerno und Paestum

Am Vormittag fahren Sie in die Hafenstadt Salerno. Die von Griechen und Etruskern im 2. Jh. v. Chr. gegründete Siedlung besaß im Mittelalter eine bedeutende Medizinschule, aus der eine der ältesten Universitäten Europas hervorging. Bei einem Rundgang durch das historische Zentrum besichtigen Sie den mittelalterlichen Dom im normannisch-arabischen Stil. Das Gotteshaus aus der zweiten Hälfte des 11. Jh.s wurde in der kurzen Bauzeit von nur fünf Jahren fertiggestellt.
Nach der Mittagspause besuchen Sie in Paestum die wohl großartigsten Zeugnisse griechischer Baukunst auf dem italienischen Festland! Mittelpunkt des Ausgrabungsgeländes sind die in gelbem Travertin erbauten dorischen Tempel. Im Archäologischen Museum bewundern Sie reich verzierte Reliefplatten und mit den Fresken auf dem „Grab des Tauchers“ bedeutende Zeugnisse griechischer Grabmalerei.
Rückfahrt nach Sorrent und gemeinsames Abendessen im Hotel. Genießen Sie zum Abschluss Ihrer Reise noch einmal die italienische Küche!

nach oben

8. Tag Sorrent – Neapel – Köln

Heute heißt es Abschied nehmen von „Bella Italia“. Mit vielen neuen Eindrucken treten Sie Ihre Heimreise an. Transfer zum Flughafen von Neapel und Rückflug nach Köln.

nach oben


Bildnachweis:

Villa Rufolo CCBYSA2.0 Titus at-flickr
Herculaneum CCBYSA3.0 Leisner at-wikimedia.commons
Dom von Amalfi CC0 at-pixabay
Villa Cimbrone CC0 at-pixabay
Capri CC0 at-pixabay
Marina Grande auf Capri CCBYSA3.0 Berthold Werner at-wikimedia.commons
Santa Chiara CC0 at-pixabay
Pompeji CC0 at-pixabay
Hafen von Sorrent CC0 at-pixabay
Paestum CC0 at-pixabay

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Dr. Peter Jakobs, Kunsthistoriker und Archäologe
  • Komfortables Vier-Sterne-Standorthotel im beliebten Ferienort Sant'Agnello bei Sorrent
  • Faszinierende Ausgrabungen der antiken Städte Pompeji und Herculaneum
  • Die Amalfitana, eine der schönsten Panoramastraßen der Welt
  • Herrliche Ausblicke von den berühmten Villen Rufolo und Cimbrone
  • Mittelalterliche Baukunst in Amalfi und Salerno
  • Tagesausflug auf die zauberhafte Insel Capri
  • Entdeckungen in der wunderbar restaurierten Altstadt von Neapel
  • Besuch des Archäologischen Nationalmuseums
  • Die Tempel von Paestum, Meisterwerke griechischer Baukunst
  • Imbiss mit regionalen Spezialitäten auf einem typisch süditalienischen Bauernhof

Villa Rufolo CCBYSA2.0 Titus at-flickr
Herculaneum CCBYSA3.0 Leisner at-wikimedia.commons
Dom von Amalfi CC0 at-pixabay
Villa Cimbrone CC0 at-pixabay
Capri CC0 at-pixabay

Reiseverlauf

  1. Köln – Neapel – Sorrent
  2. Am Fuße des Vesuvs
  3. Die Amalfitana – Traumküste Süditaliens
  4. Zauberhafte Insel Capri
  5. Königliches Neapel
  6. Pompeji und das sonnige Sorrent
  7. Salerno und Paestum
  8. Sorrent – Neapel – Köln


Marina Grande auf Capri CCBYSA3.0 Berthold Werner at-wikimedia.commons
Santa Chiara CC0 at-pixabay
Pompeji CC0 at-pixabay
Hafen von Sorrent CC0 at-pixabay
Paestum CC0 at-pixabay

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dr. Peter Jakobs, Kunsthistoriker und Archäologe Dr. Peter Jakobs studierte Klassische Archäologie und Kunstgeschichte und leitete Grabungen im In- und Ausland. Nach Lehrtätigkeiten an den Universitäten Freiburg und Mainz und zahlreichen Veröffentlichungen ist er seit nunmehr 20 Jahren als Studien-Reiseleiter tätig. Sein Anliegen bei allen Reisen liegt darin, die wichtigen Zusammenhänge und die übergreifenden historischen Verbindungen zu vermitteln. Als langjähriger Kenner der Region arbeitet er aktuell an einem neuen Reiseführer zu den kulturellen Schätzen am Golf von Neapel.

Termine

  • 11.10.2022 – 18.10.2022

nach oben