Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Gartenkunst in den Niederlanden - A_FLOZDV

Conti-Reisen / Reisefinder / Erlebnisreisen / Europa / Niederlande / Gartenkunst in den Niederlanden - A_FLOZDV

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Gartenkunst in den Niederlanden

mit Besuch der Floriade Expo 2022

In Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln



Reisetermin: 23.08. - 28.08.2022
Jetzt anmelden

Seit vielen hundert Jahren sind die Niederlande das „Blumenland Europas“. Nirgendwo sonst hat Blumenzucht und Blumenhandel eine so große Tradition und Bedeutung wie bei unseren holländischen Nachbarn. Gleichzeitig entstanden überall im Land wunderschöne Gärten und Landschaftsparks, die von ihren Besitzern liebevoll gepflegt werden.
Lassen Sie sich auf dieser spannenden Gartenreise von der Vielfalt und Kreativität der Gartenkunst in den Niederlanden begeistern! Gemeinsam mit Gärtnermeisterin Anja Berger entdecken Sie barocke Schlossgärten, das historische Zentrum der Blumenzucht in Aalsmeer und die lebensfrohe Universitätsstadt Utrecht.
Höhepunkt Ihrer Reise ist der ganztägige Besuch der internationalen Gartenbauausstellung Floriade, die im Jahr 2022 in Almere stattfindet. Auf dem mehr als 60 Hektar großen Gelände erleben Sie eine Entdeckungsreise in die Zukunft mit innovativen Ideen, blühenden Gärten und einem abwechslungsreichen Kunst- und Kulturprogramm.


1. Tag Köln – Arcen – Lottum – Soesterberg

Am Morgen Abfahrt im modernen Fernreisebus in Köln (Vorübernachtung in Köln auf Anfrage). Vorbei an Venlo fahren Sie in das kleine Städtchen Arcen, das unmittelbar hinter der deutsch-niederländischen Grenze am Ufer der Maas liegt.
Mit dem ausführlichen Besuch der wunderschön angelegten Schlossgärten erwartet Sie ein erster Höhepunkt Ihrer Reise. Der historische Landsitz hat seinen Ursprung bereits im 17. Jh. und bietet mit seinen mehr als 15 verschiedenen Gärten zu jeder Jahreszeit eine üppige und abwechslungsreiche Vegetation.
Sie sehen u. a. den asiatischen Wassergarten, den verträumten italienischen Garten, das subtropische Casa Verde und die zehn liebevoll angelegten Gärten des Rosariums. Freuen Sie sich auf eine fantastische Erlebniswelt aus Farben und Düften!
Nach der Mittagspause führt eine kurze Fahrt in das Rosendorf Lottum, das ebenfalls im Tal der Maas liegt. Hier befindet sich das Zentrum der niederländischen Rosenzucht. In der Mitte des Dorfes, gleich neben Marktplatz und Kirche, besuchen Sie den Rosenhof, in dessen herrlichem Garten nahezu alle europäischen Spitzenrosen wachsen. Bei einem kurzen Vortrag im Informationszentrum erfahren Sie weitere Details zur nachhaltigen Zucht und Pflege der weltweit beliebten „Königin der Blumen“.
Vorbei an Arnheim erreichen Sie am Abend Ihr Standorthotel in Soesterberg, einem kleinen Dorf zwischen Utrecht und Amersfoort. Sie wohnen im Hotel Kontakt der Kontinenten, ein ehemaliges Kloster und Missionshaus, das stilvoll umgebaut wurde und von einem schönen Park mit altem Baumbestand umgeben ist.
Nach dem Zimmerbezug klingt der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant aus.

nach oben

2. Tag Utrecht, das „Herz der Niederlande“

Am Vormittag erkunden Sie das historische Zentrum von Utrecht, eine der ältesten Städte des Landes. Die malerische Altstadt ist von Wassergräben umgeben und von zahlreichen Grachten durchzogen. Nach einer entspannten Grachtenfahrt mit Blick auf die historischen Fassaden unternehmen Sie einen gemeinsamen Spaziergang. Mit dem Utrechter Dom und seinem weithin sichtbaren Kirchturm besichtigen Sie eines der Wahrzeichen der Stadt. Im idyllischen Kreuzgang, einem der schönsten Innenhöfe der Niederlande, entdecken Sie einen alten Kräutergarten.
Eine Oase der Ruhe inmitten der Altstadt ist der Oude Hortus, die alten Botanischen Gärten der Universität. Mit viel freiwilligem Engagement wird die einzigartige Anlage aus dem Jahr 1723 gepflegt. Bei einem Rundgang durch die unterschiedlich gestalteten Gärten besuchen Sie auch die ältesten Universitätsgewächshäuser des Landes.
Es bleibt Ihnen ausreichend Zeit für individuelle Entdeckungen. Ein Juwel zeitgenössischer Architektur ist das Rietveld-Schröder-Haus, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Daneben gibt es zahlreiche sehenswerte Museen, darunter das Spieluhren-Museum und das Eisenbahn-Museum. Genießen Sie den herzlichen Charme der lebhaften Universitätsstadt!
Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

nach oben

3. Tag Die Floriade Expo 2022 in Almere

Den heutigen Tag widmen Sie dem ausführlichen Besuch der Floriade, zu der sich alle zehn Jahre Gartenfreunde aus der ganzen Welt in den Niederlanden treffen. Im Jahr 2022 steht die Ausstellung unter dem Motto „Growing Green Cities“´, Wachsende grüne Städte. Garten- und Städtebauspezialisten bieten dabei spannende Lösungen an, wie das Leben in der Stadt nachhaltiger und lebenswerter gestaltet werden kann. Das 60 Hektar große Ausstellungsgelände befindet sich in der noch jungen Stadt Almere in Flevoland. Die im südlichen Ijsselmeer gelegene Region entstand auf den von 1942 bis 1968 trockengelegten Poldergebieten.
Neben den verschiedenen Vertretern des niederländischen Gartenbaus erwarten Sie mehr als 40 Länderpavillons, die Sie mitnehmen auf eine abwechslungsreiche und innovative Weltreise durch die unterschiedlichsten Kulturen. Mit der Hochschule Aeres und dem Flevo Campus entsteht ein neues Wissens- und Forschungszentrum zu den Themen Klimaanpassung, Nachhaltigkeit und Gesundheit.
Bei einem gemeinsamen Rundgang zeigt Ihnen Ihre Reiseleiterin Anja Berger zum Auftakt ausgewählte Bereiche und Projekte der Floriade. Anschließend bleibt ausreichend Zeit für individuelle Entdeckungen. Ein besonders Erlebnis ist die Fahrt mit der Seilbahn, die Ihnen einen faszinierenden Überblick über das gesamte Ausstellungsgelände bietet.
Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

nach oben

4. Tag Aaalsmeer und die Geschichte des Gartenbaus in Holland

Südlich von Amsterdam am Rande des Naturschutzgebietes Westeinderplassen liegt die kleine Stadt Aalsmeer, deren Bewohner sich seit Jahrhunderten dem Anbau und Verkauf von Pflanzen und Blumen widmen. So findet hier jeden Tag schon in den frühen Morgenstunden die größte Blumenauktion der Welt statt.
Beim Besuch des Historischen Gartens Aalsmeer erhalten Sie einen umfassenden Einblick in 300 Jahre Geschichte des Gartenbaus. Das lebendige Museum zeigt, wie die Kultivierung von Schnittblumen und Topfpflanzen in Containern und Gewächshäusern einst begann.
Bei Ihrem Rundgang sehen Sie auch den alten und noch sehr kleinen Versteigerungsraum mit seiner
restaurierten Jugendstil-Auktionsuhr aus den 1930er Jahren. Direkt vom Museum führt eine gemeinsame Bootsfahrt durch enge Gräben und über die weiten Wasserflächen des Westeinderplassen. Genießen Sie den Blick auf die Ufer und die immer wieder neuen Perspektiven!
Am Nachmittag besuchen Sie das im Jahr 2018 eröffnete Flower Art Museum, das sich in wechselnden Ausstellungen mit der Darstellung von Blumen und Pflanzen in der zeitgenössischen Kunst beschäftigt. Vom Skulpturengarten auf dem Dach des Gebäudes bietet sich eine herrliche Aussicht. Besonders eindrucksvoll ist die „Wall of Flowers“ – lassen Sie sich überraschen!
Auf der Rückfahrt zum Hotel halten Sie in Vleuten, einem Vorort von Utrecht, und unternehmen einen Spaziergang durch den Vlinderhof. Der inmitten des weitläufigen Maximaparks gelegene Stauden- und Gräsergarten wurde von dem bekannten niederländischen Landschaftsgärtner Piet Oudolf gestaltet.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

nach oben

5. Tag Palastgärten von Het Loo und Haus Doorn

Erstes Ziel Ihres Ausflugs ist der ehemals königliche Palast Het Loo bei Apeldoorn, schon zur Zeit seiner Erbauung eines der bekanntesten Barockschlösser Europas. Es diente dem englischen König William III., der gleichzeitig auch Statthalter der Niederlande war, und seiner Frau Mary II. als Lustschloss. Vor einigen Jahren wurde die prachtvoll gestaltete Gartenanlage aus dem 17. Jh. nach den Originalentwürfen rekonstruiert.
Die streng symmetrische Anlage des Gartens mit verschiedenen Parterren, beeindruckenden Brunnen und historischen Pflanzen spiegelt den Herrschaftsanspruch ihrer Besitzer und weiß seine Besucher bis heute zu beeindrucken (Innenbesichtigung aufgrund von Renovierungsarbeiten derzeit nicht möglich.)
Am Nachmittag besuchen Sie Haus Doorn. In dem klassizistischen Schlösschen lebte der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II. bis zu seinem Tod im Jahr 1941 im Exil. Seine letzte Ruhestätte befindet sich in dem herrlichen Landschaftsgarten, der das Anwesen umgibt.
Die Wohnräume von Haus Doorn sind authentisch erhalten geblieben und bieten einen anschaulichen Einblick in das Leben der kaiserlichen Familie und der europäischen Hofkultur. In einem Pavillon neben dem Haus widmet sich eine Ausstellung der Geschichte des Ersten Weltkriegs in den Niederlanden.
Nach dem Museumsbesuch bietet sich die Gelegenheit zu einer individuellen Kaffeepause im gemütlichen Café Orangerie.
Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.

nach oben

6. Tag Durch Gelderland nach Köln

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Appeltern. In der ländlichen Gegend zwischen den Flüssen Maas und Waal befindet sich der größte Gartenideenpark der Niederlande. Lassen Sie sich in den mehr als 200 Mustergärten von den neusten Trends und Entwicklungen im Gartenbau inspirieren. Nirgendwo sonst finden Sie so viele verschiedene Pflanzen und Blumen. Im Nationalen Staudengarten erwartet Sie in Ihrem Reisemonat August ein berauschendes Fest der Farben. Nach einem ausführlichen Rundgang laden zahlreiche Cafés und Restaurants zur Mittagspause ein.
Mit dem Besuch des wunderschönen Brookergarden bei Venlo erwartet Sie zum Abschluss Ihrer Reise ein letzter Höhepunkt. Der liebevoll angelegte Privatgarten von Anne-Marie und Loek Gubbels war ursprünglich ein Reiterhof, den die beiden Besitzer mit viel Engagement Schritt für Schritt selbst umgestaltet haben. Dabei haben sie ganz unterschiedliche Räume und Atmosphären geschaffen, die allmählich ineinander fließen und schließlich ein Ganzes bilden. Lassen Sie sich von den Ideen der Gartenfreunde und der Schönheit dieses einmaligen Ensembles begeistern!
Nun beginnt die letzte Etappe Ihrer Heimreise. Mit vielen schönen Eindrücken erreichen Sie am Abend Köln.

nach oben


Bildnachweis:

Schlossgarten Arcen CCBY Jenske-at-flickr
Rosenhof Lottum © Rozenhof Lottum/Lei Spreeuwenberg
Utrecht CC0-at-pixabay
Oude Hortus CCBYSA Kattiel-at-wikimedia.commons
Modell Hochschule Aeres © Floriade/BDG-Architekten-scaled
Floriade 2012 Venlo © Conti-Reisen/Silvia Trentzsch
Historischer Garten CCBYSA Marcelmulder68-at-wikimedia.commons
Barockgärten Het Loo CCBYSA Burkard Mücke-at-wikimedia.commons
Haus Doorn CCBYSA Ben Bender-at-wikimedia.commons
Brookergarden © Brookergarden/Loek Gubbels

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Anja Berger, Gartenbaumeisterin und Dozentin
  • Stilvolles Standorthotel in Soesterberg bei Utrecht, umgeben von einem Garten mit altem Baumbestand
  • Ganztägiger Besuch der internationalen Gartenausstellung Floriade in Almere inkl. Seilbahnfahrt
  • Grachtenfahrt und Stadtrundgang in der Universitätsstadt Utrecht
  • Traumhafte Schlossgärten von Arcen und Het Loo
  • Das historische Zentrum der holländischen Blumenzucht in Aalsmeer
  • Haus Doorn, letzter Wohnsitz und Ruhestätte des deutschen Kaisers Wilhelm II.
  • Der größte Gartenideenpark der Niederlande in Appeltern

Schlossgarten Arcen CCBY Jenske-at-flickr
Rosenhof Lottum © Rozenhof Lottum/Lei Spreeuwenberg
Utrecht CC0-at-pixabay
Oude Hortus CCBYSA Kattiel-at-wikimedia.commons
Modell Hochschule Aeres © Floriade/BDG-Architekten-scaled

Reiseverlauf

  1. Köln – Arcen – Lottum – Soesterberg
  2. Utrecht, das „Herz der Niederlande“
  3. Die Floriade Expo 2022 in Almere
  4. Aaalsmeer und die Geschichte des Gartenbaus in Holland
  5. Palastgärten von Het Loo und Haus Doorn
  6. Durch Gelderland nach Köln


Floriade 2012 Venlo © Conti-Reisen/Silvia Trentzsch
Historischer Garten CCBYSA Marcelmulder68-at-wikimedia.commons
Barockgärten Het Loo CCBYSA Burkard Mücke-at-wikimedia.commons
Haus Doorn CCBYSA Ben Bender-at-wikimedia.commons
Brookergarden © Brookergarden/Loek Gubbels

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Anja Berger, Gartenbaumeisterin und Dozentin

Anja Berger ist seit über 25 Jahren von ganzem Herzen Gärtnermeisterin. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Planung und den Pflanzen. In Solingen führt sie eine Gartenschule, in der sie Gartenberatung und -planung anbietet. Sie ist in der Weiterbildung für Gärtner als Dozentin bei der Landwirtschaftskammer NRW und der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg tätig. Außerdem gibt sie Vorträge auf den Bundesgartenschauen. Das Vermitteln von Gartenthemen ist ihr auch online ein großes Anliegen.

Termine

  • 23.08.2022 – 28.08.2022

nach oben