Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Silvester in Málaga - A_AGPZDV

Conti-Reisen / Reisefinder / Kunstreisen / Europa / Spanien / Silvester in Málaga - A_AGPZDV

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Silvester in Málaga

Silvester in der neuen Kunstmetropole Spaniens

In Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln



Reisetermin: 29.12. - 02.01.2020
Jetzt anmelden

Erleben Sie den Jahreswechsel im mediterranen Klima in der pulsierenden Stadt Málaga!
Der Hafen machte die Stadt zum Kreuzungspunkt der Kulturen. Phönizier, Griechen, Karthager und Araber hinterließen ihre Spuren. In den letzten Jahren entwickelte sich Málaga von einem Handelszentrum auch immer mehr zur Stadt der Künste. So wurde Pablo Ruiz Picasso in seiner Geburtsstadt ein eigenes Museum gewidmet. Das Museum Carmen Thyssen zeigt Werke unterschiedlicher Genres, die für die spanische Malerei des 19. Jh.s prägend waren. Im früheren Großmarkt ist mit dem Zentrum für zeitgenössische Kunst eines der interes-santesten Museen für moderne Kunst in Andalusien entstanden; und auch das Centre Pompidou Paris hat hier einen Ableger gegründet. Darüber hinaus spielen kulinarische Genüsse und der Flamenco eine wichtige Rolle in der Stadt am Mittelmeer.
Lassen Sie sich überraschen!


1. Tag Köln – Málaga

Flug von Köln über München nach Málaga (andere Abflughäfen auf Anfrage).
Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung. Bei einer Panorama-Rundfahrt gewinnen Sie erste Eindrücke von der pulsierenden Handels- und Hafenstadt an der Costa del Sol, in der sich Tradition und Moderne immer wieder neu begegnen. Sie fahren über den Prachtboulevard Paseo del Parque und sehen mit dem Rathaus eines der Wahrzeichen der Stadt. Anschließend Ankunft in Ihrem 4-Sterne-Standorthotel im Zentrum von Málaga und Zimmerbezug für 4 Übernachtungen.
Am Abend werden Sie in einer stilvollen Bodega in der Altstadt zu einem Tapas-Abendessen erwartet. Die kleinen Köstlichkeiten sind typisch für die schmackhaft rustikale Küche Andalusiens.

nach oben

2. Tag Zwischen Moderne und Tradition

Am Vormittag besuchen Sie das Centre Pompidou Málaga. Die Außenstelle des berühmten Pariser Museums wurde im März 2015 im Kulturzentrum „El Cubo“ im Hafen von Málaga eröffnet. Im Mittelpunkt der sehenswerten Dauerausstellung stehen bedeutende Kunstwerke des 20. und 21. Jh.s, darunter Werke von namhaften Künstlern wie Picasso, Giorgio de Chirico und Max Ernst.
Anschließend folgen Sie den Spuren Picassos durch seine Geburtsstadt, in der der Künstler die ersten zehn Jahre seiner Kindheit verbrachte. Von seinem Geburtshaus führt ein Spaziergang vorbei an seiner Taufkirche zum Picasso-Museum im Palacio de Buenavista, in dem über 200 Werke aus der Privatsammlung des Künstlers bewundert werden können. Diese bedeutende Ausstellung erfasst die verschiedenen Perioden und Stile des umfangreichen Schaffens des Meisters. Sie spiegelt sein intensives Gefühlsleben, von seinen Anfängen während der Ausbildung bis zu den letzten Gemälden der 1970er Jahre, wieder.
Am Nachmittag besuchen Sie die Kathedrale von Málaga. Das imposante Gotteshaus wurde im Auftrag der Katholischen Könige Isabella und Ferdinand auf dem Gelände einer ehemaligen Moschee erbaut. Auch wenn die Kirche bis heute unvollendet geblieben ist, gehört sie doch zu den am stärksten von der Renaissance geprägten Sakralbauten in ganz Andalusien. Das Innere der Kathedrale ist kostbar ausgeschmückt und beherbergt wertvolle Kunstschätze.
Anschließend führt ein gemeinsamer Spaziergang über die zentrale Plaza de la Constitución in die auch Ende Dezember noch festlich geschmückte Fußgängerzone. Die kunstvoll gestaltete Weihnachtsbeleuchtung gilt als eine der schönsten in Spanien und begeistert Bewohner und Besucher gleichermaßen. Sehenswert sind auch die vielen Weihnachtskrippen, die traditionell überall in der Stadt aufgestellt werden.
Zum Abschluss des Tages erleben Sie am Abend eine temperamentvolle Flamenco-Vorführung. Die gefühlvolle Verbindung von Musik, Tanz und Gesang gehört seit Jahrhunderten zur Kultur Südspaniens und wird von Generation zu Generation weitergegeben.
Anschließend Gelegenheit zum individuellen Abendessen.

nach oben

3. Tag Kunst, Kulinarik und Silvester

Inmitten der Altstadt von Málaga liegt der historische Palacio Villalón, der seit dem Jahr 2011 das Museum Carmen Thyssen beherbergt. Während Ihrer Besichtigung entdecken Sie bedeutende Kunstwerke der spanischen Malerei des 19. Jh.s. Im Mittelpunkt stehen dabei die Künstler aus Andalusien.
Anschließend erkunden Sie den Atarazanas-Markt, der 1876–1879 an der Stelle einer ehemaligen Schiffswerft erbaut wurde. In der ältesten und größten Markthalle Málagas schlägt bis heute das kulinarische Herz der Stadt. Fangfrischer Fisch und spanischer Schinken, köstlich eingelegte Oliven und aromatische Gewürze – Ihr Rundgang durch die Verkaufsstände ist ein Fest für alle Sinne.
Den Nachmittag widmen Sie dem Besuch des Zentrums für zeitgenössische Kunst (CAC), das sich in der umgebauten Großmarkthalle von Málaga befindet und Kunstliebhaber aus der ganzen Welt begeistert. Zur ständigen Sammlung gehören mehr als 400 Werke von den 1950er Jahren bis zur Gegenwart. Nach der Rückkehr zum Hotel bleibt ausreichend Zeit, sich für den Silvesterabend noch etwas frisch zu machen.
Zum Ausklang des Jahres werden Sie im Hotel-Restaurant zu einem festlichen Silvester-Dinner erwartet. Genießen Sie andalusische Gastlichkeit und stoßen Sie gemeinsam auf das neue Jahr an!

nach oben

4. Tag Im neuen Jahr nach Ronda

Nach einem gemütlichen Frühstück am Neujahrstag führt eine reizvolle Landschaftsfahrt durch das Küstengebirge nach Ronda, einem der schönsten Orte auf der „Route der Weißen Dörfer“ inmitten der bizarren Berglandschaft der Serranía de Ronda. Auf einem steil abfallenden Felsplateau liegt die maurisch geprägte Altstadt La Ciudad, die von der Neustadt durch eine knapp 100 m tiefe Schlucht getrennt ist. Die „Neue Brücke“, die beide Stadtteile seit dem Jahr 1793 miteinander verbindet, war ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und gehört zu den bekanntesten Fotomotiven Andalusiens. Im Anschluss an einen gemeinsamen Spaziergang durch die malerischen Gassen der Altstadt besichtigen Sie mit der Plaza de Toros eine der ältesten Stierkampfarenen Spaniens, deren Geschichte bis ins 18. Jh. zurückreicht.
Am Abend Freizeit in Málaga und Gelegenheit zum individuellen Abendessen.

nach oben

5. Tag Málaga – Köln

Am Vormittag fahren Sie hinauf zum Castillo de Gibralfaro (Außenbesichtigung). Die ehemalige Festung stammt aus dem 14. Jh. und erlebte eine lange und wechselvolle Geschichte. Bereits den Phöniziern diente der 130 m hohe Hügel inmitten des heutigen Stadtgebiets als Leuchtturm. Genießen Sie zum Ausklang Ihrer Reise einen außergewöhnlich schönen Blick auf die Skyline der Stadt und ihren Hafen.
Mit vielen neuen Eindrücken heißt es anschließend Abschied nehmen von Andalusien. Transfer zum Flughafen Málaga und Rückflug nach Frankfurt. Weiterfahrt mit Lufthansa Express Rail nach Köln.

nach oben


Bildnachweis:

Kathedrale_Malaga_CCBY_50-phi-at-Wikimedia.Commons
Malaga_Centre_Pompidou_CCBYSA-Epizentrum-at-Wikimedia.Commons
Malaga_Kathedrale_(c)-Área-de-Turismo.Ayto-de-Malaga
Flamenco_CC0-at-pixabay
Alfred_Dehodencq_A_Gypsy_Dance_in_the_Gardens_of_the_Alcázar-at-Wikimedia-Public.Domain
Markthalle_Malaga_CC0-at-pixabay
Stierkampfarena_Ronda_CC0-at-pixabay

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachleitung: Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker
  • Kathedrale und Altstadt von Málaga
  • Centre Pomidou Málaga, Zentrum für zeitgenössische Kunst und Museum Museum Carmen Thyssen
  • Picasso Geburtshaus und Picasso Museum
  • Ausflug nach Ronda auf der „Route der Weißen Dörfer“
  • Kulinarischer Rundgang durch die Markthalle
  • Tapas-Adendessen in einer Bodega
  • Flamenco-Vorführung
  • Festliches Silvester-Dinner im Hotelrestaurant

Kathedrale_Malaga_CCBY_50-phi-at-Wikimedia.Commons
Malaga_Centre_Pompidou_CCBYSA-Epizentrum-at-Wikimedia.Commons
Malaga_Kathedrale_(c)-Área-de-Turismo.Ayto-de-Malaga

Reiseverlauf

  1. Köln – Málaga
  2. Zwischen Moderne und Tradition
  3. Kunst, Kulinarik und Silvester
  4. Im neuen Jahr nach Ronda
  5. Málaga – Köln


Flamenco_CC0-at-pixabay
Alfred_Dehodencq_A_Gypsy_Dance_in_the_Gardens_of_the_Alcázar-at-Wikimedia-Public.Domain
Markthalle_Malaga_CC0-at-pixabay
Stierkampfarena_Ronda_CC0-at-pixabay

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker

Nach seinem Studium in Siena, Köln und Oxford war der Kunsthistoriker Dr. Wolfgang Till Busse viele Jahre als Redakteur eines deutschen Kunstbuchverlages tätig. Er arbeitet redaktionell für große Galerien in Köln und verfasste einen Architekturguide über die Domstadt am Rhein. Darüber hinaus ist er als Museumspädagoge und Gästeführer u. a. im Museum Ludwig und Wallraf-Richartz Museum in Köln tätig und lehrt Kunstgeschichte in Köln und Vermont (USA). Spezialisiert auf italienische Renaissance und das Mittelalter, schlägt sein Herz für die zeitgenössische deutsche Kunst.

Termine

  • 29.12.2019 – 02.01.2020

nach oben