Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Verzauberndes Portugal - A_LISSCS

Conti-Reisen / Reisefinder / Land & Leute / Europa / Portugal / Verzauberndes Portugal - A_LISSCS

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Verzauberndes Portugal

Von Lissabon nach Porto

In Kooperation mit der Gemeindebegegnung Saar-Mosel



Reisetermin: 17.06. - 23.06.2019
Jetzt anmelden

Lissabon, am Schnittpunkt der maurischen und europäischen Kultur gelegen, ist eine der quirligsten und facettenreichsten Städte der Welt. Freuen Sie sich auf stimmungsvolle Eindrücke und Erlebnisse in der Metropole am Tejo, einer Stadt voll südländischer Lebensfreude, aber auch Heimat des im Fado besungenen Weltschmerzes. Strenge Romantik, manuelinische Gotik und bunte Azulejos begegnen dem Reisenden. Sie besuchen die einst maurisch-jüdische Altstadt Alfama mit ihrem Labyrinth der Gassen und das grandiose Hieronymuskloster in Belém. Ein Ausflug führt in den entzückenden Ort Sintra und zur Küste von Estoril.
Porto, die stolze Kaufmannsstadt im Norden, verzaubert mit portugiesischem Charme, einer zauberhaften Altstadt und einer sehr langen Weintradition. Freuen Sie sich auf einen Ausflug in die Weinregion des Douro (UNESCO-Welterbe).
Erleben Sie zwei portugiesische Metropolen mit großer Vergangenheit und unvergleichlichem Charme!


1. Tag Luxemburg – Lissabon

Flug mit TAP Air Portugal von Luxemburg nach Lissabon. Begrüßung durch Ihre örtliche Reiseleitung.
Lissabon ist eine der schönsten Hauptstädte der Welt. So heißt es denn auch in einem portugiesischen Sprichwort: „Wer Lissabon nicht gesehen hat, hat niemals etwas Schönes gesehen".
Eine kleine Panoramarundfahrt führt Sie zum „Parque Eduardo VII“, der Ihnen eine hervorragende Aussicht über die Stadt bietet. Dann fahren Sie entlang der Prachtallee Avenida da Liberdade in Richtung „Baixa“, dem Viertel im Herzen der Stadt, und ebenfalls eines der großen, traditionellen Handelsbereiche. Es wurde durch das Erdbeben von 1755 praktisch zerstört und auf Wunsch des Marquês de Pombal wiederaufgebaut und ist unter dem Namen „Baixa Pombalina“ bekannt.
Zimmerbezug für 3 Übernachtungen.
Am Nachmittag spazieren Sie durch das Labyrinth der Gassen der Alfama, ein mit seinen Treppen und stimmungsvollen Plätzen überaus malerisches Altstadtviertel. Sie bummeln zur Kathedrale Sé. Diese schöne Kathedrale wurde Ende des 12. Jh.s. im romanischen Stil erbaut. Gelegenheit zu einem Spaziergang zum Castelo de Sao Jorge (ca. 30 Minuten bergauf). Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Stadt und die Tejomündung.
Gemeinsames Abendessen im Hotel.

nach oben

2. Tag Belém

Nach dem Frühstück widmen Sie sich dem Belém-Viertel. Sie besichtigen das Hieronymus-Kloster mit seinem wunderschönen Kreuzgang. Die Anlage gilt als das bedeutendste Beispiel manuelinischer Baukunst.
Die Ursprünge der Klostergründung gehen auf Heinrich den Seefahrer zurück. Danach sehen Sie den Torre de Belém (Außenbesichtigung) und das Seefahrer-Denkmal, das Wahrzeichen der Stadt.
Zum Abschluss besuchen Sie das berühmte Kaffeehaus „Pasteis de Belém“ und genießen zu einem Kaffee oder Kakao eines der beliebten gleichnamigen Törtchen.
Anschließend steht Zeit zur freien Verfügung. Gelegenheit zum Besuch des Bairro Alto, das im 16. Jh. entstand und geprägt wird von kleinen Handwerksbetrieben und Restaurants. Wer möchte, kann auch die Unterstadt Baixa erkunden, das Herz Lissabons.
Der Abend steht zur freien Verfügung.

nach oben

3. Tag Sintra – Cabo da Roca – Cascais – Estoril

Der heutige Ausflug führt Sie nach Sintra (UNESCO-Weltkulturerbe), von dem Lord Byron begeistert meinte, der Ort sei „der entzückendste Europas". Und noch immer besticht der ehemalige Sommersitz der portugiesischen Könige durch seinen Charme. Bummeln Sie durch die malerischen Altstadtgässchen und besuchen den Palacio Nacional, Stadtpalast und ehemalige Sommerresidenz der portugiesischen Könige.
Die Weiterfahrt führt Sie zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des Europäischen Festlandes. Die steilen Klippen und die tosenden Wogen des Atlantiks bieten ein tolles Naturschauspiel! Der malerischen Küste entlang geht es durch die Seebäder Cascais und Estoril zurück nach Lissabon.

nach oben

4. Tag Lissabon – Coimbra – Porto

Auf gen Norden heißt es heute! Auf dem Weg nach Porto besuchen Sie die älteste portugiesische Universitätsstadt Coimbra mit ihren malerischen Altstadtgassen und der heiteren studentischen Atmosphäre. Bei einer kurzen Stadtbesichtigung besichtigen Sie die berühmte Universität mit ihrer barocken Bibliothek und Aula. Von der Terrasse an der Südseite des Innenhofs bietet sich ein herrlicher Ausblick über die Stadt und das Mondego-Tal. Bei festlichen Anlässen zeigen sich die Studenten von Coimbra noch heute in der traditionellen schwarzen Tracht. Sie besteht aus einer „Capa“, einem übergeworfenen Mantelumhang, und der „Batina“, einem schwarzen Anzug.
Weiterfahrt nach Porto. Zimmerbezug für 3 Übernachtungen.

nach oben

5. Tag Porto

Bei einer Panoramarundfahrt erhalten Sie erste Eindrücke dieser malerisch an der Douromündung gelegenen Metropole Nordportugals.
Sie besuchen den Bahnhof São Bento, dessen Vorhalle 1930 mit außergewöhnlichen Azulejo-Bildern gestaltet wurde. Sie zeigen historische Szenen, wie die Eroberung Ceutas, aber auch das Alltagsleben auf dem Land, oder die Geschichte des Transportwesens. Am unteren Ende der Avenida dos Aliados spazieren Sie über den Praça da Liberdade mit einer Reiterstatue des portugiesischen Königs Pedro IV. Das „Kleine-Leute-Viertel“ Ribeira klebt wie ein Schwalbennest am Felshang, kleine Gassen und Steintreppen führen zu alten Häusern, in denen Bars und Souvenirläden zum Entdecken einladen. Besichtigung der frühgotischen Kirche São Francisco (1382–1410), in der sich das Renaissancegrab Francisco Brandão Pereiras, eines engen Freundes von Dürer, befindet. Ganz in der Nähe sehen Sie das Denkmal von Heinrich dem Seefahrer und den Börsenpalast.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Erkunden Sie die Stadt aus einer anderen Perspektive, z. B. bei einer Fahrt mit der gelben Straßenbahn Nr. 28 durch die engen Gassen der Alfama.

nach oben

6. Tag Ausflug ins Douro-Tal

Nach dem Frühstück fahren Sie ins Landesinnere. Zunächst besuchen Sie die Kleinstadt Lamego, die schon während der Römerzeit große Bedeutung hatte. Im Jahr 1057 wurde Lamego durch Ferdinand I. von Kastilien und León von den Mauren zurückerobert. Hier wurde auch der erste König von Portugal, Alfons I., 1143 feierlich durch die Versammlung der Cortes zu Lamego bestätigt. Alfons I. gab dem neuen Reich die so genannten „Grundgesetze von Lamego“ (1181) und nannte es „Portugal“ nach dem Namen der Grafschaft Portocale. Sehenwert hier ist der Schrein der Nossa Senhora dos Remédios, überbaut von einer Rokoko-Kapelle von 1761, auf einer Anhöhe südwestlich der Stadt.
Als Verlängerung der Hauptstraße Lamegos führt eine 686-stufige Doppeltreppe zur Wallfahrts-Kapelle. Weiterfahrt inmitten des Weinanbaugebietes des Duoro. Dort besuchen Sie eine Bodega und genießen eine Weinverkostung. Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.
Am Abend erwartet Sie ein stimmungsvolles Abendessen in einem guten Restaurant in Porto.

nach oben

7. Tag Porto – Luxemburg

Heute heißt es, mit vielen neuen Eindrücken, Abschied nehmen von Portugal. Fahrt zum Flughafen in Porto und Rückflug nach Luxemburg.

nach oben


Bildnachweis:

Lissabon_Skyline_CCBYSA-Andreas-Gniffke-at-flickr
Lissabon_Kathedrale_(C)-Turismo-de-Portugal
Lissabon_Seefahrerdenkmal_CCBYSA-anne-Lotte-O'Dwyer-at-flickr
Sintra_Palacio_Nacional_CCBYND2.0-guillenperez-at-flickr
Universitaet_von_Coimbra_CCBY2.0-Leandro-Neumann-Ciuffo-at-flikr
Porto_Bahnstation_CCBY-Jose-A.-at-flickr
Porto_CCBY-vhf-at-flickr
Tal_des_Douro_CCBY-57Andrew-at-flickr

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Faszinierendes Lissabon mit maurischem Einfluss
  • Charmante Gassen in der Altstadt Alfama
  • Grandioses Hieronymuskloster in Belém
  • Berühmtes Kaffeehaus „Pasteis de Belém“
  • Sintra mit prächtigem Palacio Nacional
  • Cabo da Roca, westlichster Punkt des Europäischen Festlandes
  • Universität in Coimbra mit barocker Bibliothek
  • Malerisches Porto mit dem fantastischen Bahnhof Sao Bento und Börsenpalast
  • Ausflug ins Douro-Tal mit Weinverkostung

Lissabon_Skyline_CCBYSA-Andreas-Gniffke-at-flickr
Lissabon_Kathedrale_(C)-Turismo-de-Portugal
Lissabon_Seefahrerdenkmal_CCBYSA-anne-Lotte-O
Sintra_Palacio_Nacional_CCBYND2.0-guillenperez-at-flickr

Reiseverlauf

  1. Luxemburg – Lissabon
  2. Belém
  3. Sintra – Cabo da Roca – Cascais – Estoril
  4. Lissabon – Coimbra – Porto
  5. Porto
  6. Ausflug ins Douro-Tal
  7. Porto – Luxemburg


Universitaet_von_Coimbra_CCBY2.0-Leandro-Neumann-Ciuffo-at-flikr
Porto_Bahnstation_CCBY-Jose-A.-at-flickr
Porto_CCBY-vhf-at-flickr
Tal_des_Douro_CCBY-57Andrew-at-flickr

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Termine

  • 17.06.2019 – 23.06.2019

nach oben