Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Bezauberndes Wales und der Duft Englischer Rosen - A_WLSCON

Conti-Reisen / Reisefinder / Studienreisen / Europa / Großbritannien / Bezauberndes Wales und der Duft Englischer Rosen - A_WLSCON

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Bezauberndes Wales und der Duft Englischer Rosen

Traumhafte Gartenerlebnisse und kulturelle Highlights



Reisetermin: 07.07. - 12.07.2019
Jetzt anmelden

Großbritannien und der bei uns noch eher unbekannte Landesteil Wales sind einzigartig mit ihrer reichen Kultur, romantischen Städten, historischen Burgen, Klöstern und malerisch schönen Landschaften.
Unvergessliche Erinnerungen erleben Sie bei dieser Reise in gepflegten Gärten, die mit überwältigender Blütenpracht, traumhaften Stimmungen, vielfältigen Pflanzenschätzen und herrlichen Düften vorbildlich sind. Ein Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Reise ist ein Besuch der Rosengärten von David Austin, der mit seinen weltweit bekannten Züchtungen eine besonders pflegeleichte Klasse erschuf, die den Duft und die Romantik historischer Sorten mit mehrfacher Blüte und natürlicher Resistenz gegen gefürchtete Rosenkrankheiten verbindet.
Freuen Sie sich darüber hinaus auf den zauberhaften Bodnant Garden, der als der schönste in Wales gilt, und auf beeindruckende Burganlagen, wie Conwy und Powis Castle. Lassen Sie sich auch von den Walisern überraschen, die zu Recht stolz sind auf ihre reiche Vergangenheit, ihre eigene Sprache und die wunderschöne, teils unberührte Landschaft!


1. Tag Düsseldorf – London – Wales

Am Vormittag Flug mit British Airways von Düsseldorf nach London-Heathrow (andere Abflughäfen auf Anfrage).
Mit dem Bus geht es in Richtung Westen nach Wales. Unterwegs statten Sie dem historischen Städtchen Warwick mit seinem mittelalterlichen Schloss, das zu den interessantesten Großbritanniens zählt, einen Besuch ab. Die imposante Burg erhebt sich majestätisch über den Ufern des Avon. Ihre Anlage wurde erstmals von Wilhelm dem Eroberer im Jahr 1068 zu einer Festung verstärkt. Die 26 Hektar große Parkanlage wurde von dem berühmten Landschaftsarchitekten Capability Brown 1750 gestaltet. Ihr Höhepunkt ist der bezaubernde viktorianische Rosengarten.
Weiterfahrt zu Ihrem 4-Sterne-Standorthotel Mercure Shrewsbury Albrighton Hall Hotel & Spa in einem Herrenhaus aus dem 18.Jh., an einem malerischen See auf 6 Hektar Land gelegen.
Zimmerbezug für alle 5 Übernachtungen.

nach oben

2. Tag Wollerton Old Hall – Chester

Heute gibt es viel zu entdecken! Nach dem Frühstück besuchen Sie den wunderschönen Privatgarten Wollerton Old Hall. Er umgibt ein Anwesen aus dem 16. Jh. und präsentiert eine beeindruckende Blumenvielfalt, darunter die besonders angenehm duftenden Englischen Rosen. Nicht zu kurz kommen in der eher modernen Gestaltung mit zahlreichen Gartenzimmern die vielen Stauden, die in typisch englischen „Borders“ (vorne niedrig, nach hinten ansteigend), jede für sich bestens präsentiert, optimal zur Geltung kommen. Wer Anregungen und neue Ideen – auch für Rosen - sucht, wird hier fündig.
Weiterfahrt nach Chester, das in vorbildlicher Weise Traditionelles mit Modernem verbindet. Wer möchte, kann die Mittagpause im ehrwürdigen Grosvenor Hotel bei einem traditionellen Afternoon Tea genießen (fakultativ).
Bei einem anschließenden Stadtrundgang schlendern Sie durch mittelalterliche Fachwerkarkaden (rows) aus dem 14. Jh. mit üppig bepflanzten „Flowerbaskets“ und über die Stadtmauer, die in keiner anderen englischen Stadt so vollständig erhalten ist.
Bei einer erfrischenden Bootsfahrt auf dem River Dee genießen Sie eine andere reizvolle Perspektive auf die hübsche Stadt.

nach oben

3. Tag Conwy – Bodnant Garden

Vor allem vom Ostufer betrachtet, bietet das von einer Mauer umschlossene Städtchen Conwy mit seiner mächtigen Festung vor dem Hintergrund der Waliser Berge einen atemberaubenden Anblick. Sie besichtigen das mittelalterliche Conwy Castle, das als eine der schönsten Burgen Eduards I. gilt. Beeindruckend ist auch hier die mächtige Hängebrücke über den Fluss.
Die Mittagspause verbringen Sie in Llandudno, dem größten walisischen Seebad. Sanft schmiegt sich die 5 km lange sandige Bucht an das elegante viktorianische Städtchen.
Freuen Sie sich am Nachmittag auf den herrlichen Bodnant Garden. Er ist der berühmteste walisische Garten und wurde überwiegend Ende des 19./Anfang des 20. Jh.s angelegt. Er besteht aus kunstvoll bepflanzten Terrassen, die sich um das Haus herum ausbreiten, und einer Schlucht „The Dell“, die ganzjährig mit ihrer Blütenpracht beeindruckt. Spektakulär ist auch der Blick auf den Fluss Conwy und die Snowdonia-Bergkette.

nach oben

4. Tag David Austin Rose Garden

Ein Höhepunkt Ihrer Reise ist sicherlich der Besuch bei David Austin, Englands berühmtestem Rosenzüchter und Schöpfer einer besonderen Rosenklasse: der Englischen Rose. Als erster kreuzte er durch Duft, Blühwilligkeit und Winterhärte bekannte, aber nur einmal blühende historische Rosen mit modernen, mehrfachblühenden Sorten. Die pflegeleichten öfter blühenden Englischen Rosen sind seitdem bekannt für enorme Blühwilligkeit, Resistenz gegen Blattkrankheiten, intensiven Duft und nostalgischen Charme der Blüten. Sein Garten, der zu den schönsten Rosengärten der Welt gezählt wird, beherbergt mehr als 700 Rosensorten und ganz verschieden gestaltete
Gartenräume, wie z. B. den Long Garden mit einer Kollektion von modernen Strauchrosen und Englischen Rosen. Das künstlerische Gesamtkonzept mit akkuraten, immergrünen Hecken wird unterstützt durch die vielen zauberhaften Skulpturen von Pat Austin. Nach einer ausführlichen Besichtigung und einem gemeinsamen Mittagessen bleibt auch Zeit zur freien Verfügung, z. B. zum Besuch des weiträumigen Gartencenters.
Am Nachmittag fahren Sie weiter zum nahe gelegenen Wightwick Manor and Gardens, das zum National Trust gehört. Das Fachwerkhaus entstand 1887–1893. Es beeindruckt im Innern mit Arts-and Crafts-Elementen und einer reichhaltigen Kunstsammlung mit Werken von Ruskin, Burne-Jones und de Morgan. Ein viktorianisch gestalteter Park umgibt das imposante Anwesen.

nach oben

5. Tag Powis Castle – Pontcysyllte

Vergessen Sie Ihre Kamera nicht! Heute erwartet Sie der imposante Adelspalast Powis Castle, der als uneinnehmbar galt. Faszinierend ist u. a. die indische Sammlung bestehend aus Jagdtrophäen, Edelsteinen und persischen Schriften. Von besonderer Schönheit ist der im italienischen Stil angelegte Garten. Die theatralisch wirkenden Terrassen wurden vom National Trust mit üppig blühenden bunten Stauden (z. B. der blauem Salvua cacaliifolia), Dahlien und anderen Zwiebelblumen wie Inkalilien und Crocosmia „Lucifer“ bepflanzt. Ringsum sorgt eine malerische Parklandschaft für entspannte Atmosphäre.
Am Nachmittag erleben einen weiteren Höhepunkt dieser Reise: In Wales klettern die ehemals für den Transport von Schiefer wichtigen Boote über die grünen Berge! Sie fahren nach Pontcysyllte bei Llangollen.1805 entstand das gusseiserne Aquädukt über der Schlucht des River Dee. Es ist ein technisches Meisterwerk und UNESCO- Weltkulturerbe, das Sie von oben an Bord eines Kanalbootes auf der über das Aquädukt geführten Wasserstraße bestaunen können!
Rückfahrt nach Shrewsbury und Möglichkeit zur individuellen Erkundung der hübschen mittelalterlichen Stadt.

nach oben

6. Tag Sudeley – London – Düsseldorf

Heute heißt es Abschied nehmen von Wales. Auf dem Weg nach London erwartet Sie Sudeley Castle in der dramatischen Felslandschaft der Cotswolds, die zu den malerischsten Landschaften des Königreichs zählen. Es war Residenz von Katherine Parr, der Witwe Heinrichs VIII. Die romantische Ruine der Zehntscheune und der herrliche Garten im französischen Stil bilden ein harmonisches Gesamtbild. Besonders reizvoll ist der von Eibenhecken eingefasste Queen’s Garden mit historischen Strauchrosen in viktorianischer Art.
Zur Mittagszeit machen Sie einen Abstecher in die elegante Regency-Stadt Cheltenham, eine der vornehmsten Städte des Landes. Das Gesamtbild der Stadt mit Alleen, Parks und stattlichen Häusern mit Fassaden aus Backstein oder weißem Stuck und schmiedeeisernen Gittern ist außerordentlich reizvoll.
Nach der Mittagspause bringt der Bus Sie nach London-Heathrow, wo Sie den Rückflug nach Düsseldorf antreten.

nach oben


Bildnachweis:

Bodnant Garden - Stiftmühle mit der unteren Rosenterrasse (C) Howard Rice, David Austin Roses
Warwick Castle CCBY2.0-dave-pemcoastphotos.com-at-flickr
Chester Uhrturm CC BY 4.0 subherwal at-flickr
Bodnant - Top Rose Terrace (C) Howard Rice, David Austin Roses
David Austin Roses2 CCBY2.0-cocoate.com-at-flickr
Wightwick Manor CC BY 4.0 Charlie Dave at-flickr
Powis Castle Garden CCBY2.0-Iian.plumb-at-flickr
Pontcysyllte-Aquädukt CCBY-SA4.0_Secret Pilgrim-at-flickr
David Austin Roses CCBYSA2.0-BOLTandK2-at-flickr

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachleitung: Dipl.-Gartenbauingenieur Siegfried Stein, Fachautor und Journalist
  • Standorthotel in malerischer Umgebung
  • Der herrliche Bodnant Garden
  • Chester mit mittelalterlichen Fachwerkarkaden
  • Der weltberühmte David Austin Rose Garden
  • Beeindruckende Burgen und Schlösser
  • Eine Bootsfahrt der besonderen Art

Bodnant Garden - Stiftmühle mit der unteren Rosenterrasse (C) Howard Rice, David Austin Roses
Warwick Castle CCBY2.0-dave-pemcoastphotos.com-at-flickr
Chester Uhrturm CC BY 4.0 subherwal at-flickr
Bodnant - Top Rose Terrace (C) Howard Rice, David Austin Roses

Reiseverlauf

  1. Düsseldorf – London – Wales
  2. Wollerton Old Hall – Chester
  3. Conwy – Bodnant Garden
  4. David Austin Rose Garden
  5. Powis Castle – Pontcysyllte
  6. Sudeley – London – Düsseldorf


David Austin Roses2 CCBY2.0-cocoate.com-at-flickr
Wightwick Manor CC BY 4.0 Charlie Dave at-flickr
Powis Castle Garden CCBY2.0-Iian.plumb-at-flickr
Pontcysyllte-Aquädukt CCBY-SA4.0_Secret Pilgrim-at-flickr
David Austin Roses CCBYSA2.0-BOLTandK2-at-flickr

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dipl.-Gartenbauingenieur Siegfried Stein,Fachautor, Journalist Der Pflanzenexperte kennt sich in zahlreichen Gärten der Welt aus. Nach dem Gartenbaustudium in Berlin war er viele Jahre lang in der Produktentwicklung und als Verkaufsleiter in einem führenden deutschen Samenzuchtbetrieb tätig. Heute setzt Siegfried Stein seine Praxis-Erfahrungen in seinem großen norddeutschen Garten um. Als selbstständiger Journalist ist er Mitarbeiter bei führenden deutschen, österreichischen und Schweizer Gartenzeitschriften. Außerdem stammen aus seiner Feder mehr als 70 Gartenbücher, die in zahlreiche europäische Sprachen übersetzt wurden. Sein besonderes Interesse gilt den alten Blumen und Gemüsen, Kräutern, Wildblumen und mediterranen Pflanzen, dem Wassergarten und generell den Möglichkeiten, das Gärtnern auch auf kleinstem Raum angenehmer, leichter und zur ungetrübten Freude zu machen.

Termine

  • 07.07.2019 – 12.07.2019

nach oben