Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Guggenheim und Genuss Bilbao – Rioja Weingebiet – San Sebastian - A_BIOART

Conti-Reisen / Reisefinder / Kunstreisen / Europa / Spanien / Guggenheim und Genuss Bilbao – Rioja Weingebiet – San Sebastian - A_BIOART

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Guggenheim und Genuss Bilbao – Rioja Weingebiet – San Sebastian

In Kooperation mit art Reisewelten



Reisetermin: 05.06. - 09.06.2019
Jetzt anmelden

Seitdem 1997 die New Yorker Guggenheim Stiftung in Bilbao Frank O. Gehrys spektakuläres Museum eröffnet hat, wird der Stadt an der Biskaya nicht nur vom kunstverständigen Publikum in aller Welt ein überaus lebhaftes Interesse entgegengebracht. Vormals eines der großen Zentren der nordspanischen Schwerindustrie, sucht Bilbao heute den Strukturwandel und setzt ganz bewusst auf Dienstleistung und Kultur.
Wie kaum sonst eine Kulturäußerung sind es immer wieder auch Werke der Architektur, die den Willen zum Wandel verkörpern und versinnbildlichen. Frank O. Gehry, Santiago Calatrava, Norman Foster, Rafael Moneo und andere Star-Architekten der Gegenwart haben sich mit ehrgeizigen Projekten am faszinierenden Prozess der Veränderung beteiligt.
Bei einem Ausflug in das berühmte Rioja-Weinanbaugebiet besuchen Sie das interessante Kunstmuseum des deutschen Industriekonzerns Würth auf seinem Firmengelände bei Logroño. Sie erleben in der Rioja Alavesa die spannende Verbindung von moderner Architektur mit edlem Wein in reizvoller Landschaft.
Das mondäne Seebad San Sebastián mit dem bedeutenden Kunstmuseum San Telmo wird Sie ebenso begeistern wie die ausgezeichnete baskische Küche.
Freuen Sie sich auf eine erlesene kunst- und genussreiche Reise!


1. Tag Frankfurt – Bilbao

Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Bilbao (Zubringerflüge auf Anfrage).
Am Flughafen Bilbao, der „Paloma“ des Architekten Santiago Calatrava, entdecken Sie bereits erste Spuren moderner Architektur.
Vom Flughafen fahren Sie hoch zum Aussichtspunkt Funicular Artxanda. Von dort bietet sich ein wunderbarer Panoramablick auf Bilbao! Bei einer folgenden Stadtrundfahrt begeben Sie sich auf die Spuren der Aufsehen erregenden Neubauten, die von Architekten von Weltrang geschaffen wurden. Sie sehen u. a. die Zubizuri-Fußgängerbrücke, die von Santiago Calatrava als Segelschiff mit gläsernem Boden gestaltet wurde, das von Norman Foster verkleidete Gesundheitsministerium, das wie ein großer Kristall wirkt und die Hochhäuser des Architekten Arata Isozaki.
Nach dem Check-in im Hotel haben Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor es am Abend zum gemeinsamen Abendessen in ein Restaurant geht. Sie genießen ein Pintxos Menue (köstliche baskische Variante der Tapas).

nach oben

2. Tag Bilbao – Vitalität pur

Spaziergang zum Guggenheim Museum, das vom Stararchitekten Frank O. Gehry entworfen wurde. Die erstaunliche Struktur aus Titan, Kalkstein und Glas, die sich wie eine futuristische Blume über die Mündung des Flusses Nervión öffnet und mit ungewöhnlicher und poetischer Vollkommenheit die schillernden Lichter der Stadt spiegelt, beherbergt in ihren Innenräumen 11.000 qm Ausstellungsfläche. In dieser Anlage kann man eine beachtenswerte Dauerausstellung neben zahlreichen Sonderausstellungen und Retrospektiven bewundern. Dem Museum verdankt Bilbao heute sein internationales Ansehen!
Gelegenheit zur Mittagspause im Museums-Café.
Am Nachmittag fahren Sie mit der Straßenbahn zur Altstadt. Die Catedral de Santiago ist eines der beeindruckendsten Beispiele französischer Gotik in Nordspanien und die älteste Kirche Bilbaos.
Sie besuchen das Museo Vasco, das Ihnen einen facettenreichen Eindruck über die baskische Geschichte vermittelt und in einem bezaubernden ehemaligen Kloster aus dem 16. Jh. beherbergt ist.
Ebenso sehenswert ist die hübsche kleine Iglesia de San Antón, die sich neben der Brücke gleichen Namens befindet und im Stadtwappen Bilbaos verewigt wurde.
Ihr Stadtrundgang endet an der quirligen Plaza Nueva mit ihren hübschen Arkaden. Vielleicht möchten Sie die vielen Eindrücke des Tages gleich in einem der einladenden Restaurants und Bars Revue passieren lassen (fakultativ).
Der Abend steht zur freien Verfügung.

nach oben

3. Tag „La Rioja“ – Avantgarde trifft Wein

Sie fahren auf landschaftlich eindrucksvoller Strecke durch die Sierra de Cantabria in die Rioja Alavesa. Genießen Sie den Blick über das Weinanbaugebiet in seinen leuchtenden Farben. Sie kommen vorbei an dem noch jungen Weingut Ysios, für das der spanische Architekt Santiago Calatrava eine Bodega erbaut hat, die deutlich von Antoni Gaudí inspiriert ist.
Weiterfahrt nach Laguardia, einem kleinen, mittelalterlich anmutenden und schön gelegenen Winzerstädtchen. Ein Stadtrundgang führt Sie entlang vollständig erhaltener Stadtmauern und durch mittelalterliche Gässchen. Die Kirche Santa María de los Reyes besticht durch ihr beeindruckendes, gotisches Portal, eines der wenigen, deren originale Polychromie noch erhalten ist. An einem Ende des umfriedeten Stadtkerns – im Paseo „El Collado" – befindet sich ein Denkmal an den Fabeldichter Samaniego, der in dieser Stadt geboren wurde.
In den Weinbergen liegt das Städtchen Elciego. Bei Annäherung wird das Juwel der Stadt sichtbar, das Design-Hotel Marqués de Riscal, von Frank O. Gehry entworfen und nach dem Guggenheim Museum sein zweites Meisterwerk in Spanien (Außenbesichtigung).
Am frühen Nachmittag geht es weiter nach Agoncillo bei Logroño zum Museum Würth. Der gleichnamige deutsche Industriekonzern hat sich durch sein Engagement in der Kunstförderung einen Namen gemacht und internationale Kunstdependancen eingerichtet, so auch in der Region La Rioja.
Vor der Rückfahrt nach Bilbao besuchen Sie noch eine für die Region typische Bodega. Nach einer genussreichen Weinverkostung geht es zurück nach Bilbao.
Der Abend steht zur freien Verfügung. Erfreuen Sie sich an der exquisiten baskischen Küche!

nach oben

4. Tag San Sebastián – Perle des Atlantiks

Ongi etorri Donostiara! Willkommen in San Sebastián! Sie wird als eine der schönsten Städte in ganz Spanien bezeichnet, noch heute sind die eleganten Bauten der Belle Epoque wie Paläste, Theater, Gartenanlagen, Hotels, Caféhäuser, Casinos und Strandbäder ihr vornehmstes Aushängeschild.
Herrlich ist auch die Lage an der weiten, muschelförmigen Bucht Concha, die im Westen von den „Windkämmen“ von Eduardo Chillida eingerahmt wird – riesigen Stahlskulpturen, die in den Fels der baskischen Küste gerammt wie Zangen zum Himmel greifen.
Nach einer Stadtrundfahrt führt ein Spaziergang zur Altstadt mit den Kirchen San Vicente und Santa María del Coro. Die barocke Basilika besticht mit einem prächtig gestaltetem Portal und einem schönen Flügelaltar im ansonsten schlicht gehaltenen Innern.
Weiter geht es zur arkadengesäumten Plaza de la Constitucíon. Genießen Sie dort eine individuelle Mittagspause in einem der vielen Cafés (fakultativ).

Nachmittags erwartet Sie dann ein weiterer Genuss künstlerischer Art: In einem ehemaligen Kloster ist in einem schmucken Renaissancebau das feine Museum San Telmo untergebracht, wo bedeutende Gemälde u. a. von El Greco und Sorolla zu sehen sind. Danach steht noch etwas Zeit zur freien Verfügung, z. B. für einen Spaziergang entlang der schönen Uferpromenade „Paseo de la Concha“. Rückfahrt nach Bilbao.
Genießen Sie am Abend ein gemeinsames Abschiedsessen im Yandiola Restaurant. Dieses befindet sich in bester Umgebung in dem von Philipp Stark gestalteten ehemaligen Weinmarkt Alhóndiga.

nach oben

5. Tag Bilbao – Frankfurt

Am Vormittag Besuch des exquisiten Museums der Schönen Künste. Das Haus birgt die zweitgrößte Kunstsammlung Spaniens und beeindruckt mit Werken alter spanischer Meister wie Morales, El Greco, Ribera oder Goya, aber auch mit baskischen und zeitgenössischen Künstlern! Mit Beständen von über 6.000 Werken, darunter Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Stiche und Dekorationsgegenstände.
Dann heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen Bilbao und Rückflug nach Frankfurt (Anschlussflüge auf Anfrage)

nach oben


Bildnachweis:

Guggenheim Museum – Bilbao CC BY-SA 4.0 Edwin Poon-at-flickr
art Reisewelten
La Concordia Hauptbahnhof Bilbao CCBY 4.0 Arjan Richter-at-flickr
Rioja - Marques de Riscal CC BY Widemos-at-flickr
San Sebastian CC BY 4.0 Flavio Ensiki at-flickr
Windkämme - San Sebastian-CCBY Miguel Mendez-at-flickr

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker
  • Standorthotel in zentraler Lage in Bilbao
  • Guggenheim Museum und
    Museum der Schönen Künste in Bilbao
  • Kunstmuseum San Telmo in San Sebastián
  • Tagesausflug ins Rioja-Weinbaugebiet

Guggenheim Museum – Bilbao CC BY-SA 4.0 Edwin Poon-at-flickr
art
Reisewelten
La Concordia Hauptbahnhof Bilbao CCBY 4.0 Arjan Richter-at-flickr

Reiseverlauf

  1. Frankfurt – Bilbao
  2. Bilbao – Vitalität pur
  3. „La Rioja“ – Avantgarde trifft Wein
  4. San Sebastián – Perle des Atlantiks
  5. Bilbao – Frankfurt


Rioja - Marques de Riscal CC BY Widemos-at-flickr
San Sebastian CC BY 4.0 Flavio Ensiki at-flickr
Windkämme - San Sebastian-CCBY Miguel Mendez-at-flickr

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker

Nach seinem Studium in Siena, Köln und Oxford war der Kunsthistoriker Dr. Wolfgang Till Busse viele Jahre als Redakteur eines deutschen Kunstbuchverlages tätig. Er arbeitet redaktionell für große Galerien in Köln und verfasste einen Architekturguide über die Domstadt am Rhein. Darüber hinaus ist er als Museumspädagoge und Gästeführer u. a. im Museum Ludwig und Wallraf-Richartz Museum in Köln tätig und lehrt Kunstgeschichte in Köln und Vermont (USA). Spezialisiert auf italienische Renaissance und das Mittelalter, schlägt sein Herz für die zeitgenössische deutsche Kunst.

Termine

  • 05.06.2019 – 09.06.2019

nach oben