Tel. 0221-801952-0 | Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr | Kontakt

Reisefinder - Ostengland - A_OENZDV

Conti-Reisen / Reisefinder / Kunstreisen / Europa / Großbritannien / Ostengland - A_OENZDV

Reisen-finden Erweiterte Suche VolltextsucheReisekalender


Ostengland

Faszinierende Kathedralarchitektur aus 1000 Jahren

In Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln



Reisetermin: 03.06. - 09.06.2019
Jetzt anmelden

Erleben Sie faszinierende Meisterwerke englischer Kathedralbaukunst aus über 1000 Jahren im bezaubernden Osten Englands! Durch den kurzen Seeweg zum Kontinent blühten die Handelsbeziehungen, es siedelten sich viele Einwanderer hier an, und es entstanden kleine und größere Städte, die u. a. durch ihre Kathedralen glänzen.
Die Grafschaft Suffolk mit ihren lieblichen Tälern, sanft hügeliger Landschaft und den mit Fachwerkhäusern und üppigen Kirchen geschmückten Orten, gilt als eine der hübschesten englischen Regionen.
Über Colchester geht es zur St Edmundsbury Cathedral, der Geburtsstätte der Magna Carta, und weiter nach Norwich, das stolz seinen Schatz an mittelalterlichen Bauwerken präsentiert. Sie besuchen die zauberhafte Kathedralstadt Ely sowie die prächtige Kathedrale von Peterborough. Freuen Sie sich auf das Herrenhaus Blickling Hall mit seiner berühmten Bibliothek und Belvoir Castle. Sie erkunden die Kathedrale von Southwell, ein verstecktes Juwel, sowie die Kathedrale von Lincoln und Beverley Minster, beides Meisterwerke der gotischen Baukunst.
Freuen Sie sich auf spannende Entdeckungen in East Anglia!


1. Tag Köln – Colchester

Fahrt im komfortablen Fernreisebus von Köln nach Hoek van Holland (Vorübernachtung auf Anfrage). Fährüberfahrt nach Harwich. Das Abendessen nehmen Sie bereits an Bord der Fähre ein.
Weiterfahrt mit dem Bus nach Colchester.
1 Übernachtung in einem schön gelegenen Resorthotel.

nach oben

2. Tag Colchester – Norwich

Colchester war bis zum 4. Jh. unter dem Namen Camulodunum Hauptstadt des römischen Britanniens. Bei einem Stadtrundgang sehen Sie die 3 m dicke römische Stadtmauer, die das Zentrum umschließt, sowie das imposante Colchester Castle (Außenbesichtigung).
Ein Abstecher führt Sie in Richtung Südwesten zur Chelmsford Cathedral. Aus einer Pfarrkirche des 15. Jh.s. entstanden, wurde sie 1914 zur Kathedrale der neuen Diözese Chelmsford geweiht. 1983 wurde sie umfassend modernisiert und erhielt eine neue Innenausstattung samt neuem Boden.
Weiter geht es zur St Edmundsbury Cathedral, die ein bedeutendes Stück englischer Geschichte repräsentiert. Vom ursprünglich normannischen Kloster steht noch der Torturm. Die Abtei wurde 1214 zum Geburtsort der Magna Carta, die als Grundstein des englischen Verfassungsrechts dient. Eine der drei Kirchen des Klosters wurde 1914 zur Kathedrale. 1990 erst wurde der Vierungsturm neogotisch vollendet und im 21. Jh. dessen Fächergewölbe. Das Zentrum des hübschen Ortes mit seinen im Schachbrettmuster angelegten Straßen steht fast völlig unter Denkmalschutz.
Weiterfahrt nach Norwich und Hotelbezug für 2 Übernachtungen.

nach oben

3. Tag Blickling Hall – Norwich

Nach dem Frühstück besuchen Sie Blickling Hall. Das Herrenhaus aus rotem Backstein liegt in einem weitläufigen Park. Es wurde im 17. Jh. von Sir Henry Hobart im elisabethanischen Stil errichtet und erinnert an nordische Architektur. Besonders interessant sind eine jakobitische Stuckdecke im Ostflügel und die Bibliothek mit über 12.000 Büchern, darunter sehr wertvolle, alte Exemplare. Nach einer ausführlichen Besichtigung mit Spaziergang durch die reizvollen Gärten fahren Sie zurück nach Norwich.
Bei einem Stadtrundgang erkunden Sie nun die seit 1000 Jahren wichtigste ostenglische Stadt, und kommen vorbei an der imposanten Burg (Außenbesichtigung), die 700 Jahre lang als Gefängnis diente. Bei einer Besichtigung der anglikanischen Kathedrale gehen Sie durch das Besucherzentrum, das sich in der Tradition der Gastfreundschaft und Gelehrsamkeit der Benediktinermönche versteht. Besonders reizvoll ist der Kreuzgang mit fast 400 farbigen Schlusssteinen, die u. a. Szenen der Passionsgeschichte darstellen. Lauschen Sie dem Evensong, der Abendandacht der anglikanischen Kirche, mit einer beeindruckenden, von Musik und Gesang getragenen Liturgie.

nach oben

4. Tag Ely – Peterborough

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Kleinstadt Ely. Diese liegt in den Fens, einem ehemaligen Feuchtgebiet, welches bereits seit der Zeit der Römer vom Menschen gestaltet wird. Die Domstadt Ely ist besonders für ihre beeindruckende Kathedrale berühmt, die auch als „Ship of the Fens“ bezeichnet wird. Schon von weitem zeichnen sich die imposanten Umrisse in der flachen Landschaft ab. Ihre Ursprünge liegen im Jahr 673. Von den Normannen wurde die Kirche 1083 als Bischofssitz ausgebaut. Das Oktagon, das nach einem Einsturz 1322 errichtet wurde, gilt als eine der schönsten Holzkonstruktionen des Landes. Alte Abteigebäude, der Bischofspalast und die Grünflächen um die Kathedrale formen ein äußerst reizvolles Gebilde inmitten der Marktstadt.
Die prachtvolle Kathedrale in Peterborough ist durch ihre Bauweise eine der ungewöhnlichsten mittelalterlichen Kathedralen in England. Die Front wird von einer reich geschmückten Vorhangfassade gebildet. Bemerkenswert ist auch der flachgedeckte hölzerne Innenraum der Kathedrale, während die Decke des Chors im sog. Perpendicular Style zu den schönsten Fächergewölben der Spätgotik in England zählt. Katharina von Aragón, die erste Ehefrau Heinrichs VIII., fand hier ihre Ruhestätte.
1 Übernachtung im Raum Peterborough.

nach oben

5. Tag Belvoir Castle – Southwell – Lincoln

Heute erkunden Sie Belvoir Castle, das in schöner Lage über dem Tal von Belvoir thront. Es ist seit den Zeiten Heinrichs VIII. Sitz der Herzöge von Rutland. Die prachtvollen Innenräume stammen überwiegend aus dem frühen 19. Jh. Bekannt wurde das Schloss durch den Film „Der kleine Lord“.
Danach geht es weiter nach Southwell, wo Sie eine der schönsten Kathedralen Englands besichtigen. Mit ihrem majestätischen normannischen Schiff und ihrem großartigen Chapter House aus dem 13. Jh. ist sie eines der am wenigsten bekannten Juwele in der Grafschaft Nottinghamshire.
Die Stadt Lincoln geht auf das römische „Lindum Colonia“ zurück, wovon das Nordtor noch heute zeugt. Mittelalterliche Gassen aus Kopfsteinpflaster führen hinauf zur Kathedrale, während der untere, moderne Teil der Stadt mit schönen Einkaufsvierteln und der attraktiven Brayford Marina am Ufer des Flusses Wigham besticht. Hier befindet sich auch Ihr Hotel für die letzte Übernachtung in England.

nach oben

6. Tag Beverley – Hull

Besuch der berühmten Lincoln Cathedral, eines der bedeutendsten Werke der englischen Gotik. Die ältesten Teile zeigen noch normannischen Baustil. Während die englischen Kathedralbezirke in der Regel frei in der Stadtlandschaft liegen, ist Lincoln, wie auch auf dem europäischen Festland, in die Stadt eingebaut. Aktuelle Berühmtheit erlangte sie als Schauplatz von Dan Browns Verfilmung „Da Vinci Code“.
Die hübsche Kleinstadt Beverley erwartet Sie mit einer beeindruckenden Kollegiatskirche. Beverley Minster gehört zu den reizvollsten gotischen Bauwerken Englands. Über 200 Jahre entwickelte sich der Baustil vom Early English bis zum Decorated Style an der westlichen Fassade. Im Innern faszinieren Holzschnitzereien am Chorgestühl und das Percy-Grabmal aus dem 14. Jh.
Am späten Nachmittag fahren Sie nach Hull.
Nun heißt es Abschied nehmen von England. Fährüberfahrt zurück zum „Kontinent" nach Rotterdam.
Abendessen und Übernachtung an Bord.

nach oben

7. Tag Rotterdam – Köln

Am Morgen Ankunft in Rotterdam. Rückfahrt mit dem Bus nach Köln, wo Sie gegen Mittag eintreffen.

nach oben


Bildnachweis:

Peterborough Cathedral CCBY2.0-David Ireland-at-flickr
Colchester Castle CCBY2.0-Steve.T.-at-flickr
Blickling Estate CCBYSA2.0-philip_sheldrake-at-flickr
Ely Cathedral CCBY2.0-garyullah-at-flickr
Belvoir Castle CCBYSA 3.0-Craigy144 at English Wikipedia-creativecommons
Lincoln Cathedral CCVY2.0-garyullah-at-flickr
Lincoln Kathedrale© Sean Gladwell – Fotolia

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachreiseleitung: Max Wolters, Historiker und Museumskurator
  • Colchester, Hauptstadt des römischen Britanniens
  • Modernisierte Chelmsford Cathedral
  • Bury St Edmunds Cathedral
  • Herrenhaus Blickling Hall mit Bibliothek und Gärten
  • Norwich Cathedral mit reizvollem Kreuzgang
  • Ely und Peterborough Cathedral
  • Prachtvolles Belvoir Castle
  • Southwell und Beverley Minster
  • Lincoln Cathedral

Peterborough Cathedral CCBY2.0-David Ireland-at-flickr
Colchester Castle CCBY2.0-Steve.T.-at-flickr
Blickling Estate CCBYSA2.0-philip_sheldrake-at-flickr

Reiseverlauf

  1. Köln – Colchester
  2. Colchester – Norwich
  3. Blickling Hall – Norwich
  4. Ely – Peterborough
  5. Belvoir Castle – Southwell – Lincoln
  6. Beverley – Hull
  7. Rotterdam – Köln


Ely Cathedral CCBY2.0-garyullah-at-flickr
Belvoir Castle CCBYSA 3.0-Craigy144 at English Wikipedia-creativecommons
Lincoln Cathedral CCVY2.0-garyullah-at-flickr
Lincoln Kathedrale© Sean Gladwell – Fotolia

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Max Wolters, Historiker und Museumskurator

Nach dem Studium von Ur- und Frühgeschichte, Kunstgeschichte, Geologie und Religionsethnologie ist Max Wolters seit fast 25 Jahren für das Kölner Naturmuseum „Haus des Waldes“ tätig. Die dort gepflegte Kombination von Kultur und Naturgeschichte vermittelt er auch bei seinen Studienreisen. Seine kunsthistorischen Schwerpunkte liegen bei der Architektur des Mittelalters und der Malerei in West- und Mitteleuropa.

Termine

  • 03.06.2019 – 09.06.2019

nach oben